Fliegen Sie mit Ryanair nach Málaga und genießen Sie einen Traumurlaub unter der Sonne Spaniens! Diese wunderschöne Ecke Südspaniens lässt keine Urlaubswünsche offen. Ob Sie die Stadt als Ausgangspunkt nutzen, um Andalusien zu entdecken, oder lieber gleich an die Küste fahren, um Sonne, Meer und Sangria zu genießen: In Málaga beginnt der perfekte Urlaub. Auch Málaga selbst hat einiges zu bieten, und Sie sollten auf jeden Fall einen Tag für eine Stadtbesichtigung einplanen, bevor Sie sich auf den Weg zum Strand machen. Buchen Sie jetzt einen Ryanair-Flug nach Málaga.
Population
554 495
Währung
Euro, €1 = 100 cents
Wetterbericht
+23 ... 34°C
Museo Picasso

Dieses schöne Museum im Palast Buenavista aus dem 16. Jahrhundert ist ein Muss für alle Málaga-Besucher, alte wie junge. Picassos Schwiegertochter Christine und seinem Enkel Bernard ist es zu verdanken, dass das Museum heute eine Sammlung von beinahe 200 Kunstwerken ausstellt. Nur einen Steinwurf entfernt, an der Plaza de la Merced, liegt Picassos Geburtshaus, das auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

​Adresse: Calle San Agustín 8​Telefon: (34) 952 127600​Website: www.museopicassomalaga.org www.fundacionpicasso.es
Alcazaba

Alcazaba und Gibralfaro sind Militärfestungen aus der Zeit des arabischen Königreichs. Innerhalb der Mauern liegt ein Palast, umgeben von einem wunderschönen Garten mit einzigartiger Aussicht. Das römische Theater gleich daneben wurde im ersten Jahrhundert nach Christus erbaut und nach langen Jahren des Vergessens vor kurzem wiederhergestellt und restauriert. Málaga liegt sehr günstig für verschieden Tagesausflüge entlang der Küste, zu den kleinen Bergdörfern oder zu einer der größeren andalusischen Städte. Mit einem Mietwagen oder mit dem Bus fährt man ungefähr zwei Stunden nach Granada, Córdoba oder Sevilla. In Granada hat man die Gelegenheit, den sagenhaften, maurischen Palast Alhambra, die gotische Kathedrale und die arabischen Viertel in Albaicín zu besuchen. In Córdoba ist ein Rundgang durch das alte jüdische Stadtviertel und La Mezquita zu empfehlen. In Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, sollte man nicht versäumen, die Viertel Santa Cruz und Real Alcázar im Herzen der Stadt zu besuchen. Entlang der gesamten Costa del Sol erreicht man die meisten Orte wie Fuengirola, Torremolinos und Marbella am besten per Bus oder Zug. Herrliche Strände, gemütliche Bars und Restaurants und gute Möglichkeiten zum Shopping sind kennzeichnend für diesen Küstenabschnitt. Ein Tipp für Familien ist Tivoli World in Benalmádena (www.tivolicostadelsol.com), Aqualand in Torremolinos (www.aqualand.es/torremolinos) und Selwo in Estepona (www.selwo.es). In Puerto Banús kann man gigantische Luxusyachten bewundern. Beim Shopping von Markenwaren oder in einer der trendigen Bars trifft man auf die Reichen und Schönen und sieht auch schon mal den einen oder anderen Promi. Yachten, Diskotheken, Bars und Restaurants findet man auch in Puerto Marina in Benalmádena. Ronda ist ein pittoreskes Dorf an einer steil abfallenden Kalksteinschlucht. Auf dem Weg dorthin, von San Pedro de Alcántara an der Küste, erlebt man eine abenteuerliche, aufregende Fahrt durch die Berge.

​Adresse: Calle de la Alcazabilla 2​Telefon: +34 630 932 987
Der Dom

Die Kathedrale Málagas wurde vom 16. - 18. Jahrhundert auf dem Platz erbaut, wo einst die Moschee Aljama stand. Renaissancestil mit Verzierungen, die Hauptfassade in Barock.

​Adresse: C/ Molina Larios​Telefon: +34 952 21 59 17​Weitere Informationen: Plaza del Obispo
Jardín Botanico

Das wohlhabende Paar Jorge Loring und Amalia Heredia schufen im 19. Jahrhundert diesen phantastischen Garten rund um die Hacienda La Concepción. 30.000 Quadratmeter mit 500 tropischen Pflanzenarten.

​Adresse: Carretera de Las Pedrizas​Telefon: (34) 952 23 98 23
In Málaga gibt es nicht so viele Restaurants mit weißen, steifen Tischtüchern. Es ist eher eine Stadt der zwanglosen Bars mit vielen Gästen und einer reichen Auswahl an Tapas. In Málaga isst man viel Fisch und Schalentiere, am liebsten in sogenannten „Chiringuitos” (Strandlokalen) am Strand und am Paseo Marítimo von Pedregalejo.
La Posada de Antonio

Restaurant des in Málaga geborenen Hollywoodstars Antonio Banderas. Traditionelle spanische Küche. Tapas und Fleisch.

​Adresse: Calle Granada 33​Telefon: +34 952 217 069
El Caleño

Frittierter Fisch, Paella, Sardinen am Spieß und Schalentiere an der Strandpromenade von Pedregalejo, mit Blick auf das Meer und malerische Sonnenuntergänge. Danach ein Glas in der Bar Cohiba gleich daneben. Pedregalejo ist mit dem Taxi in etwa zehn Minuten zu erreichen, oder man nimmt den Bus 11 in Richtung El Palo.

​Adresse: Calle Cenacheros, 16​Telefon: +34 952 203 263
Restaurante El Chinitas

Spanische Speisen in spanischem Milieu, alles von Gazpacho und Shrimps mit Knoblauch bis hin zu Kaninchenragout. Der Name kommt von dem ursprünglichen Café-Theater „El Chinitas”, das u.a. auch der Dichter Federico García Lorca besuchte.

​Adresse: Calle Moreno Monroy 4-6​Telefon: +34 95 221 09 72​Website: www.chinitas.arrakis.es
Café de Paris

Exklusives Restaurant mit einem Stern im Michelin-Führer. Traditionelle Zutaten, modern zubereitet. Teuer aber qualitativ hochwertig, ein Fest für alle Sinne. Der Eigentümer und Koch, der junge, in Málaga geborene José García, hat an der berühmten La Cónsula Catering School studiert und zählt zu einem der drei besten Köche Spaniens.

​Adresse: Calle Vélez Málaga 8​Telefon: +34 952 225 043​Website: www.rcafedeparis.com
In Málaga gibt es nur wenige, trendige Cafés in internationalem Stil. Hingegen gibt es ein paar richtige Konditoreien mit arabisch inspirierter Atmosphäre. Nicht zu vergessen die „Churrerias” – Churros (spanisches Spritzgebäck) getunkt in heißer Schokolade oder Milchkaffee.
Lepanto

Eine echte Konditorei mit Kaffee und etwas zum Verdauen, wenn die Gäste dies wünschen, Gebäck, Konfekt und Eis. Behagliche, klassische Atmosphäre im Inneren des Lokals und großer Gastgarten im Freien auf der Einkaufsstraße.

​Adresse: Calle Marqués de Larios 7
Casa Mira

Casa Mira ist eine Institution in Málaga und hat nach Ansicht der Einheimischen das beste Eis weit und breit.

​Adresse: Calle Marqués de Larios 5 och Calle Nueva 16
Casa Aranda

Der Genuss von Churros ist eines der Dinge, die bei einem Besuch in Málaga nicht fehlen dürfen. Casa Aranda ist original „malagueño”. Hier kann man zusehen, wie das frittierte Gebäck gemacht wird, das dann in heiße Schokolade oder Kaffee getunkt wird.

​Adresse: Calle Herrera del Rey
Im Zentrum von Málaga ist es nicht schwer, Bars mit Musik und kontaktfreudigen Menschen zu finden. Es gibt viele davon, sie liegen dicht nebeneinander. Die Einwohner von Málaga gehen erst nach Mitternacht aus, aber dann wird gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Im Zentrum der Stadt sind die Tanzflächen der Bars oft klein, wie beispielsweise im Karma, 30 y Tantos, Skopas, Sala Wengué, O´ Neills und Siempre Así. Sucht man nach einer richtigen Diskothek, muss man nach Puerto Marina in Benalmádena fahren.
Bodega El Pimpi

Man war nicht wirklich in Málaga, wenn man Pimpi nicht besucht hat, ein ganz typisches Lokal in der Stadt mit Promi-Fotos, hundert Jahre alten Plakaten und Weinfässern an den Wänden. Hier trinkt man Wein aus der Provinz und isst Tapas in historischer Umgebung – im 18. Jahrhundert war in dem Gebäude ein Nonnenkloster untergebracht. Einmal im Monat wird ein Flamencoabend veranstaltet.

​Adresse: Calle Granada 62
Onda Pasadena Jazz

Bar mit Livemusik an zwei Tagen in der Woche, Jazz und Flamenco. Neben dem Teatro Cervantes.

​Adresse: Calle Gómez Pallete 5
Flor de Lis

Plaza de la Merced ist genau der richtige Platz für einen Drink am späten Nachmittag oder frühen Abend, bevor das Fest beginnt. Rund um den Platz gibt es einige Bars mit Gastgärten. Eine davon ist Flor de Lis. Andere Beispiele sind El Portón, El Telón, Calle de Bruselas und Weekend.

​Adresse: Plaza de la Merced 18​Website: www.flordelis.net
Schuhe und Kleidung kauft man in Málaga vor allem in der Calle Larios und der Parallelstraße Calle Nueva. Schuhe beispielsweise bei Antonio Parriego und Nicolas in der Calle Larios. Auch die spanischen Modegeschäfte Mango, Massimo Dutti, Bershka und Pull & Bear sind hier vertreten. Zara liegt in der Seitenstraße Liborio García. Im Shoppingcenter Centro Larios wird man neben Modegeschäften auch mit Kinos und Restaurants verwöhnt. Markenkleidung kauft man im Warenhaus El Corte Inglés - Armani, Versace, Dolce Galbana bei Pinsapo, Calle Larios.Ist man auf der Suche nach Geschenken, Souvenirs oder einem kulinarischen Leckerbissen, ist man mit einem Besuch am Mercado Central Atarazanas am besten beraten. Hier werden Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Oliven, Nüsse, Gewürze, Käse und Schinken zu vernünftigen Preisen angeboten. Der Markt ist auch ein Genuss für das Auge. Bei Ultramarinos Zoilo in der Calle Granada kann man den typischen, süßen Wein Málaga Dulce oder Moscatel erstehen. Auch Serranoschinken, schmackhafte Käse- und Wurstsorten, Rosinen aus der Provinz und Süßigkeiten wie die ”Mantecados”, eine Art Kuchen, der vor allem zu Weihnachten gegessen wird, fehlen nicht.Will man ein etwas exklusiveres Andenken mit nach Hause nehmen, kann man eine Pfauenfeder in einem der Spezialläden in der Calle Nueva erwerben.
Flughafen

Der Flughafen von Málaga „Pablo Ruíz Picasso”, liegt etwa zehn Kilometer vom Zentrum entfernt. Gute Verbindungen zur gesamten Costa del Sol. Nach Málaga gelangt man am einfachsten mit dem Zug, Bus oder Taxi. Mit dem Zug fährt man etwa 10 Minuten, mit dem Bus eine halbe Stunde. Bus- und Zugfahrkarten kosten je einen Euro. Abfahrt jede halbe Stunde. Taxi ins Zentrum kostet cirka 15 Euro.

​Telefon: +34 952 048 838​Website: www.aena.es
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder