Schon die Griechen und Römer, reiche Adelige, Filmstars, Künstler und Tausende von Touristen nach ihnen verfielen dem Charme von Nizza und der Rievieraküste und aus so mancher Durchreise wurde ein Aufenthalt für Wochen, Monate oder sogar Jahre. Verführt vom Licht, verzaubert von all den Düften und unwiderstehlichen Köstlichkeiten wie Oliven und Wein während gleichzeitig die Beine im azurblauen Wasser baumeln! Daraus ist heutzutage ein Nice Nouveau entstanden: ein stolze Mittelmeermetropole voller pulsierenden Nachtlebens mit neuen architektonisch gewagten Hotels und spannenden Museen. Die Paradestrasse, La Promenade des Anglais gilt als der Champs-Elysées der gesamten Riviera.
Population
Nizza: 350.000 Cannes: 68.000 St.Tropez: 5.500
Währung
1 Euro = 100 cents
Wetterbericht
+17 ... 27°C
Die ganze Welt beneidet die Franzosen um deren Lebensqualität, die Franzosen wiederum beneiden die Bewohner der Rieviera um ihr Leben im Paradies- Nizza kombiniert einfach das Beste aus beiden Welten. Hier findet man sowohl die kleinen, provenzialischen Plätze, wo man sich über Stunden hinweg mit einer Tasse Kaffee die Zeit vertreiben kann, als auch berühmte Museen, Parks und Kathedralen, die mehr als einen Besuch wert sind. Wanderschuhe nicht vergessen!
Dom

Die Kathedrale ist ein Meisterwerk barocker Architektur. In der erfrischenden Kühle der Kathedrale lassen sich wunderschöne Ornamente und Friese bewundern. Die schimmernden Farben der Kuppel sind heutzutage eines der Wahrzeichen Nizzas.

​Adresse: 3, Place Rossetti​Telefon: +33 (0)49 39 20 135​Website: www.cathedrale.nice.com
Le Parc Floral de la ville de Nice

Das grösste Gewächshaus der Welt. Sieben unterschiedliche tropische Klimazonen (besser gesagt: feuchtes Klima) auf sieben Hektar verteilt, mit 2500 Gewächsarten bestückt. Hier können Sie im Schatten einer (nahezu) unbekannten Palme flanieren, einen Babyhai bestaunen, sich am Duft Tausender von Blumen berauschen oder Vogelgesang lauschen- aus einem der Lautsprecher.

​Adresse: 405, Promenade des Anglais​Telefon: +33 (0)49 229 77 00
Musée National Marc-Chagall

Der aus Russland stammende Meistermaler Marc Chagall ist eines der sogenannten Adoptivkinder der Riviera, auch er verfiel ihrem Charme. Das Museum entstand in Zusammenarbeit mit dem Künstler selbst, mit dem Thema biblische Kunst. Ein häufiges Ausstellungsthema ist Jüdische Kunst.

​Adresse: Avenue du Dr Menard​Telefon: +33 (0)49 35 38 720​Website: www.musee-chagall.fr
Musée d’art Moderne et d’art Contemporain

Nizza möchte für sich gerne den Platz als Zentrum der Pop Art beanspruchen. In diesem imposanten Gebäude sind Werke von Nizzas bekannten hiesigen Künstlern, wie Ben und Niki de Sainte Phalle zu bewundern. Letzterer bedachte das Museum mit einer grosszügigen Donation über 170 seiner Werke. Weiters finden Sie hier Kunst von Andy Warhol, Picasso u.v.a.

​Adresse: Promenade des Arts​Telefon: +33 (0)49 36 26 162​Website: www.mamac.nice.org
Musée Matisse

Eine Sache müssen wir gleich am Anfang klarstellen: hier werden Sie keines von Matisse´s grossen Meisterwerken finden, diese werden alle in den USA ausgestellt. Allerdings erfährt man einiges über Leben und Entwicklung dieses genialen Malers, hin vom Krankenbett aus Jugendtagen bis hin zum Grab, welches hinter dem Museum liegt. Nach dem Museumsbesuch haben Sie die einzigartige Möglichkeit, auf den Spuren des Meisters durch den Park zu spazieren und das Licht der Umgebung mit dem Licht in den Gemälden zu vergleichen. Allein die ockerrote Villa ist ein wunderschöner Anblick.

​Adresse: 164, Avenue des Arénes​Telefon: +33 (0)49 38 10 808​Website: www.musee-matisse-nice.org​Öffnungszeiten: Das ganze Jahr über 10.00-18.00 geöffnet. Dienstags und an einigen wenigen Feiertagen geschlossen: 1. Januar, Ostersonntag, 1. Mai, 25. Dezember. Kostenloser Eintritt in die dauerhaften Sammlungen und Ausstellungen.
Russian Orthodox Cathedral

Eine der prächtigsten russischen Kirchen westlich des ehemaligen Eisernen Vorhangs. Zur Zeit der Zaren vergnügten sich die Reichen Russlands in den Kasinos entlang der Riviera bis spät in die Samstagnacht hinein. Am Sonntagmorgen stand dann der Kirchenbesuch auf dem Programm. Denken Sie bitte an angemessene Kleidung beim Besuch der Kathedrale.

​Adresse: Avenue Nicolas I
Villa Arson

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst- um nicht zu sagen, um Kunst in Echtzeit. Hier handelt es sich um sowohl Kunstakademie als auch Ausstellungszentrum, häufig von Schülern oder ehemaligen Schülern. Auch Performance Art.

​Adresse: 20, Avenue Stephen Liegard​Telefon: +33 (0)49 20 77 373​Website: www.villa-arson.org
Rent a classic car

Die Cote d’Azur ist eine der schönsten Orten im Welt mit einem Oldtimer Auto zu durchqueren, fahren Sie in die Bergen im Porsche 356 Speedster, herabsteigen Sie die "Croisette" von Cannes im Ford Mustang, greifen Sie die Kurven der Rallye von Monte Carlo im Alpine Berlinette an oder gehen sie in Monaco in unserem Jaguar E Type zu Abend essen, Nice und die umgebung ist ein Paradies für die Automobil amateuren.

​Telefon: +33 9 54 00 29 33​Website: www.rentacarclassic.com​Weitere Informationen: contact@rentaclassiccar.com
Nizzas Essenskultur spiegelt deutlich die jährlich 300 Sonnentage der Stadt wider: Olivenöl, Knoblauch und Zitronen. Weiters findet sich eine immense Auswahl an herrlichem Gemüse in allen Variationen: Auberginen, Tomaten, Zucchinis um nur einige wenige zu nennen. Ein Ratatouille erhält man, wenn man all diese Sorten gemeinsam in einer Pfanne mit Olivenöl anbrät. Schiebt man das Gemüse stattdessen in den Ofen, so erhält man ein Tian (Gratin). Das traditionelle Take-Away der Stadt jedoch ist Socca- eine Art Pfannkuchen aus Kichererbsen. Salzig und stärkend, meinen die einen, eher süss meinen die anderen. Das hindert eine neue Generation fantasievoller Köche nicht daran, eine neue provenzialische Küche zu kreieren. Bon apétit!
Le Grand Café de Turin

Eine authentische Brasserie der Jahrhundertwende mit allem, wovon das Herz des Schalentier-Liebhabers nur träumen kann- vor allem herrliche Austern in Mengen. Ausgezeichneter Service, wie er von einem solchen Restaurant auch nicht anders erwartet wird.

​Adresse: 5, Place Garibaldi​Telefon: +33 (0)49 36 22 952​Weitere Informationen: Im nördlichen Teil der Altstadt gelegen
La Reserve de Nice

Das La Reserve de Nice besitzt nicht nur einen Michelin Stern, sondern auch eine fantastische Aussicht über das Meer und den Sonnenuntergang über der Baie des Anges. Koch Sébastien Mahuet verwendet lokalangebautes geschmackvolles Gemüse, das seiner Küche den einzigartigen Geschmack verleiht.

​Adresse: 60, boulevard Franck Pilatte​Telefon: +33 (0)49 20 42 302
Chantecler-La Rotonde

Chantecler ist Nizzas kulinarisches und kulturhistorisches Flaggschiff an der Strandpromenade. Das Restauraunt zeigt sich ebenso wie das Hotel gross, protzig und etwas überladen- an der Grenze zu kitschig. Allerdings findet sich hier auch ein etwas günstigeres, doch ein wenig versteckt gelegenes Lokal, das ”La Rotonde”, in dem man bereits für 30 € ein Mittagessen erhält.

​Adresse: 37, Promenade des Anglais​Telefon: +33 (0)49 31 66 400​Website: www.hotel-negresco-nice.com​Weitere Informationen: Hôtel Negresco
Sapore

Das Sapore verwöhnt Ihren Gaumen mit kleinen Leckereien im Tapasstil. Einrichtung aus Metall und hellem Holz. Der Koch erhielt seine Ausbildung in einigen der renommiertesten Küchen an der Riviera.

​Adresse: 19, rue Bonaparte​Telefon: +33 (0)49 20 42 209​Website: www.restaurant-sapore.com
Cours Saleya

Cours Saleya ist der grösste Marktplatz der Stadt und zugleich auch historischer Mittelpunkt. Zu welcher Tageszeit auch immer perfekt geeignet für Mittagessen oder einen Kaffee, direkt unter dem ehemaligen Balkon von Matisse.

Die Cafékultur gehört einfach zur Riviera. Jede Terasse und jede Bar hat ihren ganz eigenen Tagesrhythmus. Entlang des gesamten Cours Saleya, nach dem Blumenmarkt, stehen die Stühle der unzähligen Cafés und Restaurants dicht an dicht. Natürlich sind die Preise nicht gerade als günstig zu bezeichnen, aber man muss der Tatsache ins Auge zu sehen: die Millionen von Gästen, die jährlich herkommen, können sich nicht irren. Hier einen Platz zu ergattern- Sonne oder Schatten, ganz abhängig von Jahreszeit und Wetter- ist ein Vergnügen für alle Freunde des Sehen und Gesehenwerdens.
Fenocchio

Das Fenocchio wird in Familienregie von den Fenocchios betrieben und bietet dem Besucher das beste hausgemachte Eis, welches in Cannes zu finden ist. Hier können Sie zwischen 94 Geschmacksrichtungen wählen, von denen allein 35 Sorten wunderbare Sorbets sind.

​Adresse: 2, Place Rosetti ​Telefon: +33 (0)49 38 07 252 oder +33 (0)49 36 28 880​Website: www.fenocchio.fr​Öffnungszeiten: Ab 9 Uhr bis Mitternacht​Weitere Informationen: 6, Rue de la Poissonerie
Aqua Bar

Die Aqua Bar liegt auf der höchst gelegenen Terasse Nizzas im Grand Hotel Aston. Eine einfach ideale Terasse für all diejenigen, die von Eis nicht genug bekommen können.

​Adresse: 12, avenue Félix Faure​Telefon: +33 (0)49 21 75 369​Website: www.hotel-aston.com
Le Grand Café des Arts

Mit seiner Lage zwischen Nizzas Theater und dem Museum of Modern and Contemporary Art kombiniert dieses Café ein traditionelles Menü mit einer wunderbaren Aussicht von der Aussenterasse aus. Im Café gibt es immer Ausstellungen zu bewundern, die jeweils einem einzigen Künstler gewidmet sind.

​Adresse: Musée Art Moderne place Yves Klein​Telefon: +33 (0)49 38 05 858​Website: www.restaurant-le-grand-cafe-des-arts.abcsalles.com
Coffee Time

Das Coffee Time ist ein Café mit britisch und amerikanisch inspiriertem Menü. Besonders zu empfehlen: der Karottenkuchen!

​Adresse: 29, rue Tonduti de l´Escarene​Telefon: +33 (0)68 52 19 208​Website: www.coffeetime.over-blog.com
Oliviera Café and Olive Oil Shop

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Café und Geschäft, welches wunderbares Olivenöl verkauft. Testen Sie die Vielzahl an Olivenölen oder geniessen Sie einfach ein gutes Mittagessen.

​Adresse: 8, Bis rue du Collet​Telefon: +33 (0)49 31 30 645​Website: www.oliviera.com
Die Nächte der Riviera spiegeln sowohl Einflüsse vom Orient als auch aus Paris und Barcelona wider. Ausgansgspunkt für einen tollen Abend sind die kleinen Cafés und Bars, in denen man den Abend ruhig angehen lassen kann, um dann das Tempo zu steigern und am Ende der Nacht auf einer Riesenparty zu landen. Der bekannte Partyort Saint-Tropez ist berühmt und ein heisser Tip, aber nur in bestimmten Jahreszeiten. Nizza hingegen ist Europas tatsächliche Partyhochburg mit Party und Festen das ganze Jahr über. Hier gilt es, einfach der Menge und dem Rhythmus zu folgen. Der grösste Teil von Nizzas Clubszene liegt entlang dem Cours Saleya, der Rue Droite und dem Place Masséna. Besitzen Sie Stil und das nötige Geld, dann empfehlen wir den Nikki Beach, Le Club 55´, les Caves du Roy, La Bodega de Papagayo oder den VIP Room, wo Sie möglicherweise auf Paris Hilton, Elton John, P. Diddy oder George Clooney treffen.
Le Relais Negresco

Le Relais Negresco bietet eine warme und einladende Atmosphäre für alle diejenigen, die für den Abend auf der Suche nach etwas Luxus und Prunk sind. Grossartige Pianobar mit fetten Zigarren und saftigen Rechnungen.

​Adresse: 37, Promenade des Anglais​Telefon: +33 (0)49 31 66 400​Website: www.hotel-negresco-nice.com
Mode, Essen und Trinken sind in Frankreich nicht Zeitvertreib- sondern die Grundbausteine des Lebens. Im breiten Shoppingangebot spiegeln sich deutlich die französische Eleganz und Anspruch wider. Auch der Einfluss des nahe gelegenen Italiens ist nicht zu übersehen, die Menschen sind einfach gut angezogen.Ein Wochenende in Nizza vergeht wie im Fluge, da kann das Shoppen schnell mal zu kurz kommen. All diejenigen, die es eilig haben, sollten sich daher auf einige wenige ausgewählte Shoppingmeilen konzentrieren.
FNAC

Immer mehr Touristen entdecken Fnac- Frankreichs Antwort auf Virgin Megastore. Der perfekte Platz, um den Koffer mit französischen Filmen und Musik zu füllen. Die Verkäufer erfüllen auch ausgefallene Wünsche und helfen Ihnen gern dabei, die zum Beispiel derzeit 5 heissesten französischen Hip-Hop/ Jazz-Groove-Cds zusammenstellen. Direkt nebenan liegt ein kleiner Fnac-Eveil-Jeux. Hier finden Sie pädagogische Spielsachen für Ihre lieben Kleinen.

​Adresse: Etoile 44 av Jean Médecin​Website: www.fnac.com​Weitere Informationen: Centre Nice
Notre-Dame-Jean-Médecin-rue de Paradis

Am besten beginnen Sie zunächst mit einem Spaziergang auf der Avenue de Notre Dame. Hier kann man einige Markenklamotten für Kinder zu wirklich günstigen Preisen ergattern, beispielsweise im Bisque-Bisque Rage. An der Basilika biegen Sie dann hinunter in die Avenue Jean-Médecin Richtung Süden ein. Diese Avenue kann -und sollte man- einfach nicht verpassen. Hier sind viele der grossen Markennamen zu finden, so auch der spanische H&M- Konkurrent Zara, Monoprix, Quick Silver und Virgin Megastore. Sehnt man sich nach einer wohlverdienten Pause, so stehen mehrere grosse Brasserien zur Verfügung. Haben Sie vom Shoppen noch nicht genug, dann biegen Sie anschliessend in die Rue de la Liberté ein, die für den Shopaholic eigentlich Nirvana heissen sollte. Hier ist es heisser als heiss: alles, was französiche Mode ausmacht, ist hier vertreten: Kenzo, Chanel, Mont Blanc… Beenden Sie Ihre Shoppingrunde, indem Sie zurückkehren zum Place Magenta und von dort nach links in die Designerstrasse Rue Buffa abbiegen, in der Sie zum Bespiel in der Hausnummer 21 Halogéne finden.

Rue St-François de Paule-Préfecturerue - rue Droite

Auf der Rue St-Francois de Paule können Sie Alziaris weltberühmtes Olivenöl probieren (Nummer 14), an den schwarzen Pilzen des Trüffelkönigs Bruno schnuppern (Nummer 11) oder die Süssigkeiten von Maison Auers (Nummer 7) geniessen und bestaunen. Besuchen Sie Nizzas pulsierendes Herz, den provenzialisch duftenden Marché aux Fleurs und biegen Sie dann in östlicher Richtung ab in die Rue de la Préfecture.Verpassen Sie auf keinen Fall die Antic Boutik oder eine der anderen absoluten In-Boutiquen (Asso, Habit Magique…). Wenn der Cours Saleya als das Herz von Nizza bezeichnet wird, dann gilt die Rue Droite als die Pulsader der Stadt. Folgen Sie dieser Pulsader immer weiter aufwärts und werfen Sie einen Blick hinein in die unzähligen Kunstgalerien und Souvenirläden oder halten Sie inne und geniessen Sie den Augenblick in einem Café!

​Adresse: Vieux Nice​Weitere Informationen: Altstadt
Mamac- Gioffredo-Gubernatis - Masséna

Nach einem Besuch des Museums für moderne und zeitgenössische Kunst (Mamac) und dessen Souvenirshop gehen Sie die Rue Défly entlang bis zur Rue Gieffredo. Hier findet sich eine intressante Auswahl angefangen von Inneneinrichtung (Du Côté de Chez Soi, Nummer 39) bis hin zu Hutmachern (Nummer 56). Schauen Sie doch auch vorbei in der Rue Gubernatis, schon allein um in den Hausnummern 16 und 17 Ihren Weinvorrat aufzustocken. Weiter führt Ihr Weg Sie die Gieffredo hinunter zum Place Masséna. All das, was Sie bisher vielleicht noch nicht gefunden haben, entdecken Sie nun vielleicht im Kaufhaus Galerie Lafayette.

Monoprix

In den letzten Jahren hat Monoprix mit seinen Lebensmittel- und Bekleidungsabteilungen immer mehr Kultstatus erreicht. Hier kann man wirklich eine tolle Auswahl zu günstigen Preisen finden. Beachten Sie hier vor allem die hauseigene Marke im Feinkostregal.

​Adresse: 42 av Jean Médecin​Telefon: +33 (0)49 21 73 636​Website: www.monoprix.fr
Flughafen

Der Aéroport Nice-Côte d´Azur liegt 7 km außerhalb von Nizza. Der Flughafenbuss verkehrt alle 20 Minuten in der Zeit von 06.05 und 23.40 Uhr. Mit der Fahrkarte können Sie den ganzen Tag innerhalb von Nizza reisen. Die Taxipreise variieren, eine aktuelle Preisliste finden Sie auf der Homepage des Flughafens.

​Website: www.nice.aeroport.fr
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder