Weltberühmt wurde Verona durch Shakespeares Tragödie "Romeo und Julia" und natürlich durch die prachtvolle Arena di Verona. Die Stadt ist eines der bedeutendsten Urlaubsziele in Italien und wurde im Jahr 2000 als "kultureller und historischer Schatz" für die Welterbeliste der UNESCO nominiert.
Population
266.000
Währung
1 Euro = 100 cents
Wetterbericht
+16 ...28°C
Die Arena

Im ersten Jahrhundert vor Christus von den Römern erbaut, diente dieses gigantische Stadion anfangs als Austragungsort grausamer Gladiatorenkämpfe. Heute finden hier vor allem Opernaufführungen und Konzerte statt.

​Telefon: +39 0458003204​Website: http://www.arena.it
Castelvecchio

Von Cangrande II. aus der Familie Della Scala in den Jahren 1354-1357 erbaut, sollte diese Burg ursprünglich als Wohnsitz und Festungsanlage dienen.

​Adresse: Corso Castelvecchio 2​Telefon: +39 0458062611​Website: http://www.comune.verona.it
Das Haus Der Julia

Dieses Haus aus dem 12. Jahrhundert gehörte ursprünglich der Familie Dal Cappello. Die Verwechslung der Namen Cappello und Capuleti liegt dem bekannten Gerücht zugrunde, nach dem dies das Elternhaus der berühmten Julia aus Shakespeares Tragödie ist.

​Adresse: Via Cappello 23,​Telefon: +39 0458034303​Website: http://www.comune.verona.it/Cultura/index.htm
Dom

Der Duomo, ursprünglich im romanischen Stil errichtet, wurde im 12. Jahrhundert in einem Gebiet neu gebaut, in dem die Römer einst die natürlichen heißen Quellen nutzten.

​Adresse: Piazza Bra 1​Telefon: +39 0458003204​Website: http://www.arena.it
Das Grab Der Julia

Das Grab der Julia ist der Ort, an dem der Legende nach die Gebeine von Romeo und Julia ruhen.

​Telefon: +39 045 8000361​Website: http://www.comune.verona.it
Palazzo Della Ragione Und Torre Dei Lamberti

Dieser Palast aus dem 12. Jahrhundert hat einen prachtvollen romanischen Hof. Vom Torre dei Lamberti aus bietet sich eine fantastische Aussicht!

​Adresse: Piazza dei Signori,​Telefon: +39 045 8032726​Website: http://www.cittadiverona.it
Piazza Delle Erbe

Hier lag das Forum, einst Mittelpunkt des römischen Stadtlebens. Die Piazza delle Erbe hat sich ihre Funktion als Treffpunkt, Marktplatz und politisches Zentrum der Stadt über die Jahrhunderte hinweg erhalten.

Teatro Romano

Dieses Theater, Ende des ersten Jahrhunderts vor Christus erbaut, wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts restauriert.

​Adresse: Regaste Redentore 2​Telefon: +39 0458000360​Website: http://www.comune.verona.it
Die veronesische Küche ist ganz besonders schmackhaft. Es gibt viele Fleischgerichte, von denen Sie zumindest die Pastissada de caval probieren sollten, ein Pferderagout in Rotwein mit Polenta (Maisgries). Auch Risotto (Reis) wird auf viele verschiedene Arten serviert, so z. B. als Risi e bisi mit Erbsen oder als Coi bruscandoli mit Kräutern. Hausgemachte Pasta, besonders Gnocchi, ist natürlich ein Muss, genauso wie die Soppressa all’aglio (Salami mit Knoblauch).
Ristorante Il Desco

Das Ristorante Il Desco hat zwei Sterne im Guide Michelin und ist im ganzen Land berühmt. Besonders empfehlenswert sind hier die Maltagliati (hausgemachte Pasta) mit Tomaten und Auberginen, die Gänseleberpastete und das Filet S. Peter mit Porcini-Pilzen, Artischocken, Zitronensauce und Thymian.

​Adresse: Vicolo S. Sebastiano 3/5,​Telefon: +39 045 595358
Antica Bottega Del Vino

Diese hervorragende, historische Osteria serviert typisch veronesische Gerichte. Der Risotto all’amarone (ein typischer Rotwein aus der Region) ist sehr zu empfehlen. Das Restaurant hat eine ausgezeichnete Weinkarte. Hier kann man auch nur ein Glas Wein mit Canapés bestellen. In der Opernsaison sind nicht selten Opernsänger unter den Gästen.

​Adresse: Vicolo Scudo di Francia 3​Telefon: +39 045 8004535​Website: http://www.bottegadelvinonyc.com
Locanda Castelvecchio

Dieses direkt gegenüber vom Castelvecchio gelegene Restaurant wird manchmal als kitschig bezeichnet; für manche Besucher machen jedoch gerade die alten Möbel und großen Spiegel den besonderen Charme des Lokals aus. Hier genießt man die typischen Gerichte aus gebratenem und gekochtem Fleisch mit den verschiedensten Saucen (probieren Sie die Pearà aus Brot, Pfeffer und Mark, die grüne Sauce und die Meerrettichsauce).

​Adresse: Corso Castelvecchio 21,​Telefon: +39 045 8030097
Trattoria Il Pompiere

Eine der ältesten Trattorien Veronas; hier können Sie typische lokale Speisen kosten, zum Beispiel hervorragende Schweinefleischgerichte und delikaten Käse.

​Adresse: Vicolo Regina d’Ungheria 5​Telefon: +39 045 8030537
Osteria Duomo

Ebenfalls ein empfehlenswertes Lokal mit guter lokaler Küche, oder nur für ein Glas Wein und dazu Salami.

​Adresse: Via Duomo 7A,​Telefon: +39 045 8007333
Pizzeria Da Salvatore

Bei Salvatore bekommt man die beste Pizza von ganz Verona, die traditionsgemäß klein, rund und knusprig sein soll. Die Wände zieren Fotos berühmter Persönlichkeiten.

​Adresse: Piazza S. Tommaso 6,​Telefon: +39 045 8030366
Pizzeria Al Redentore

Ein sehr nettes Restaurant in einer alten Kirche in der Nähe des Teatro Romano, das schmackhafte Pizzen serviert.

​Adresse: Via Redentore 15/17​Telefon: +39 045 8005932
Caffé Coloniale

Im Coloniale kann man frühstücken, nachmittags Kaffee trinken oder am frühen Abend seinen Apéritivo einnehmen. Es gibt eine große Auswahl an Schokoladengetränken und Kuchen.

​Adresse: Piazza Viviani Francesco 14/c
Caffé Mattei

Ein traditionsreiches Café, das sich auf den 5 o’clock Tea spezialisiert hat. Hier gibt es sehr guten Kuchen, besonders das Himbeergebäck ist köstlich. Bei der jüngsten Renovierung hat das Café jedoch leider viel seines südeuropäischen Charmes verloren.

​Adresse: Vicolo Crocioni 6
Pasticceria Flego

Erstklassige Kuchen- und Gebäckspezialitäten, wie von Künstlerhand gestaltet.

​Adresse: Porta Borsari 9
In Verona – wie auch im übrigen Nordosten Italiens – trifft man sich tagsüber gern auf ein Glas Wein in der Osteria (ab mittags bis zum späten Nachmittag trinkt man Weißwein, abends Rotwein). Darauf ist auch der (falsche) Mythos zurückzuführen, dass die Einheimischen hier oft betrunken seien – Tatsache ist, dass sie sich gewöhnlich den ganzen Tag über auf ein oder zwei Gläser beschränken und dazu immer Canapés, Salami oder andere Snacks zu sich nehmen.Im Winter und Frühjahr geht es nachts in Verona relativ ruhig zu; wer dann ausgehen und Leute treffen möchte, sollte es in einer Osteria (siehe oben) oder eventuell in den Clubs und Discos versuchen. Im Sommer ist schon wesentlich mehr los: Dann sitzt man auch abends gerne draußen oder bummelt durch die Innenstadt.
Osteria Mondodoro

Gute Weinkarte und sehr leckere Canapés mit Käse, Salami und Gemüse.

​Adresse: Via Mondo d’oro 4
Osteria Le Vecete

Ein weiteres typisches Lokal, das gute Canapés zu gutem Wein serviert.

​Adresse: Via Pellicciai 32/a
Osteria Sottoriva

In dieser gut besuchten Osteria treffen sich hauptsächlich junge Leute. Der frühere Inhaber war in ganz Verona für seine grobe Art bekannt. Heute ist das Lokal vornehmer, aber dafür weniger interessant.

​Adresse: Via Sottoriva 9
Caffè Brasserie Filippini

In Verona liegen die Apéritivo-Bars an der Piazza Erbe. Filippini ist die bekannteste, aber in der Nähe gibt es weitere angesagte Bars wie die Osteria Verona und Bloom.

​Adresse: Piazza Erbe 26​Website: http://www.caffefilippini.it
Osteria Del Bugiardo

Auch diese trendige Bar empfiehlt sich für einen Apéritivo.

​Adresse: Corso Porta Borsari 17
Discoteca Berfi’s Club

Dieses stadtbekannte Lokal ist Disco und Restaurant in einem. Hier wird oft auch Livemusik oder Kabarett geboten.

​Adresse: Via Lussemburgo 1​Website: http://www.berfis.com
Rivamancina

Eine Cocktail- und Musikbar mit hippem Interieur, in der jeden Monat wechselnde moderne Kunst gezeigt wird. An Wochenenden ist es hier immer voll!

​Adresse: Vicolo Quadrelli 1
Alter Ego

Eine weitere viel besuchte Disko. Die meisten Gäste sind junge Leute ab zwanzig.

​Adresse: Via Torricelle 9​Website: http://www.alteregoclub.it
In Italien muss man ganz einfach shoppen gehen! Trendige Kleidung, Taschen, Schuhe und Accessoires findet man unter anderem in der Via Mazzini, Via Cappello und Corso Portoni Corsari. Hier sind Max Mara, Cartier und viele andere Nobelmarken vertreten. Wer sich für Antiquitäten oder Kunst interessiert, wird auf dem Corso Sant’Anastasia und dessen näherer Umgebung fündig, wo viele Antiquitätenläden (Antichità Due Torri, Antichità Sottoriva) sowie Kunstgalerien (Boxart, Arts Noveaux) liegen. Am dritten Samstag des Monats findet auf der Piazza San Zeno jeweils ein Antiquitätenmarkt statt; angeboten werden unter anderem Möbel, Schmuck, Briefmarken und sogar alte Autos und Motorräder.Allen Freunden der italienischen Küche sei der Lebensmittelmarkt auf der Piazza Erbe empfohlen. In der Innenstadt gibt es auch viele gute Weinläden, z. B. den Istituto Enologico Italiano (Via Sottoriva 7), der in einem schönen alten Kellergewölbe eine enorme Auswahl an internationalen und italienischen Weinen bietet.
Betrieben von:
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder