Buchen Sie einen Flug nach Barcelona. Spaniens lebhafteste, bunteste und eleganteste Stadt bietet Ihnen tiefe Einblicke in die katalanische Kultur. Lassen Sie sich von Gaudí verzaubern und genießen Sie die hervorragende katalanische Küche – Barcelona bietet Ihnen Beides im Überfluss. Coole Leute, tolle Geschäfte, Kunst ohne Ende, aufregendes Nachtleben, köstliches Essen, der Strand direkt vor der Tür... Worauf warten Sie eigentlich noch? Buchen Sie jetzt Ihren Flug! Fliegen Sie mit Ryanair nach Barcelona.
Population
1,6 Millionen
Währung
1 Euro = 100 cents
Wetterbericht
+11 ... 21°C
Viel von der Anziehungskraft Barcelonas liegt im breiten Angebot an Sehenswürdigkeiten, die die Stadt aufweisen kann. Ob Architekt, Designfanatiker, Fußballfan, Kunsthistoriker, Stadtplaner – allen hat die selbstbewussteste Stadt des Mittelmeers etwas zu bieten.
Sagrada Familia

Vielleicht der interessanteste Bauplatz der Welt. Man staunt über Gaudis genialen Wahnsinn. Dass die Kathedrale vermutlich nie fertig wird, macht das Erlebnis noch intensiver.

​Adresse: Mallorca 401​Website: www.sagradafamilia.cat
Camp Nou

Schaffen Sie es nicht, alle Gaudi-Bauwerke zu besichtigen, dann gehen Sie hierher. Ganz oben liegt ein großes Gaudimuseum und – wenn möglich – setzen Sie sich mit einem Drink auf die Dachterrasse, deren merkwürdige Ausschmückungen den Schöpfer von „Krieg der Sterne”, George Lucas, inspiriert haben müssen.

​Adresse: Passeig de Gràcia 92​Website: www.fcbarcelona.com/camp-nou
Nou Camp

FC Barcelona ist mehr als ein gewöhnlicher Fußballverein. Manchmal glaubt man, dass er das Selbstbewusstsein einer ganzen Nation auf seinen Schultern trägt. Auch wenn Sie kein Fußballfan sind, sollten Sie sich einen Besuch gönnen. Teils wegen des Publikums mit einem hohen Anteil elegant gekleideter und eifrig diskutierender Frauen, teils weil das Stadion ein architektonisches Meisterwerk ist.

​Adresse: Avenida Aristides Maillol
MACBA

Möchten Sie den Straßenlärm für eine Weile verlassen, dann kann Barcelonas Museum für moderne Kunst Stille und Zeit für andere Gedanken bieten.

​Adresse: Placa dels Angels​Website: www.macba.es
Palau de la Música Catalana

Nicht ganz so skurril wie ein Teil von Gaudís Architektur, aber eigentlich eher repräsentativ für den Modernismus- Stil ist dieser erhabene Konzertsaal, der vor hundert Jahren von Domènech in Montaner entworfen wurde. Der Palast der katalanischen Musik huldigt nicht nur dem musikalischen Erbe der Katalanen, sondern der Musik insgesamt – und Schönheit, Farbe und Freude.

​Adresse: C/ Palau de la Música 4-6​Telefon: +34 932 957 200​Website: www.palaumusica.orgU-Bahn: Urquinaona
Santa Maria del Mar

Barcelonas schönste Kirche ist vermutlich das beste vorhandene Beispiel katalanischer Gothik, mit einem reineren Stil als man gewöhnlich unter Gothik versteht. Die Kirche vermittelt ein wunderbares Gefühl von Raum und die Leichtigkeit wird von den schlanken Pfeilern und den sehr bescheiden geschmückten Kapellen unterstrichen.

​Adresse: Plaça Santa Maria 1U-Bahn: Jaume I
Parc de Collserola

Die grüne Lunge der Stadt! Direkt hinter Barcelona liegt diese 8 000 Hektar grosse Parkanlage- 22mal grösser als der New Yorker Central Park. Hier finden Sie angefangen vom Vergnügungspark bis hin zum Luxushotel vor allem grosse, unberührte Flächen zum Spazieren oder Radfahren. Den eigentlichen Park erreichen Sie am besten mit dem Regionalzug (FGC) vom Catalunya-Bahnhof aus: nehmen Sie den Zug Richtung Terrassa oder Sabadell und steigen Sie bei Baixador de Vallvidrera aus. Von hier aus erreichen Sie das Informationszentrum des Parkes, das Centre d ´Informacío, nach einem kurzen Spaziergang.

​Adresse: C/l´Església​Telefon: +34 932 803 552​Website: www.parccollserola.net
L’Aquarium de Barcelona

Die Haie sind die Sterne in diesem Mittelmeer-Themen Aquarium! L’Aquarium befindet sich am Ende von Las Ramblas und in der Nähe des Stadtzentrums.

​Adresse: Moll d’Espanya del Port Vell ​Telefon: +34 93 221 74 74​Website: www.aquariumbcn.com
Picasso Museum

Hier befindet sich die umfangreichste Kunstsammlung des berühmten spanischen Künstlers Pablo Picasso. Sie finden hier eine dauerhafte Ausstellung von mehr als 3800 Werken. Das Museum ist eines der beliebtesten und am besten besuchtesten Museen in Barcelona.

​Adresse: Montacada 15-23​Telefon: +34 932 563 000​Website: www.museupicasso.bcn.es
Seefahrtsmuseum

Das Seefahrtsmuseum zeigt die grösste Schiffswerft der Welt. Im Innenbereich finden Sie Reproduktionen von Booten und Seefahrtsgerät aus unterschiedlichen Zeitepochen. Darüberhinaus werden Aktivitäten und Workshops für Kinder von 3-12 Jahren angeboten.

​Adresse: Avenida de les Drassanes s/n​Telefon: +34 933 429 920​Website: www.mmb.cat
Schokoladenmuseum

Sind Sie ein Liebhaber von Schokolade, so ist dies Museum ein absolutes Muss auf Ihrer Liste. Hier erfahren Sie alles über die Geschichte der Schokolade von der Entdeckung der Kakaobohne bis hin in die Gegenwart. Zu einem Besuch des Museums gehört selbstverständlich auch das Probieren der unterschiedlichen Schokoladensorten. Abgesehen davon gibt es Workshops unterschiedlicher Art für Kinder und Erwachsene.

​Adresse: Comerç 36​Telefon: +34 932 687 878
Die überwältigende Restaurantauswahl Barcelonas kann am einfachsten in 2 Bereiche unterteilt werden: das Neue und das Alte. Hier finden Sie einige der modernsten Restaurants weltweit, geführt von überaus innovativen Köchen (unter anderem Ferrán Adrìa). Natürlich gibt es auch die traditionelle katalanische Küche, die trotz seiner häufigen Deftigkeit auch viele leckere vegetarische Gerichte anbietet (Samfaina, eine Art Ratatouille, Escalivada, gegrillte Paprika, Auberginen und Zwiebeln, Espinacs a la catalana, Spinat mit Knoblauch gedünstet, Pinjenkerne und Rosinen). Am besten bekannt ist wohl das rustikal einfache pa amb tomàquet, eine Scheibe Brot mit Olivenöl, Salz und frisch gehackter Tomate. ”Das Neue” kann sehr teuer werden, allerdings haben viele der Sternenkoch-Lehrlinge mittlerweile ihre eigenen Restaurants geöffnet, in einer günstigeren Preisklasse. ”Das Alte”ist generell preiswerter, auch wenn die klassischen Restaurant schon wissen, wie Sie an Ihr Geld kommen. Es wird empfohlen, in Barcelona immer einen Tisch im Voraus zu reservieren. Abendessen wird nicht vor 21 Uhr serviert.
Cal Pep

Sehr beliebte Tapasbar und Restaurant. Am besten drängelt man sich zur Bar vor und lässt sich von Pep persönlich die besten Vorspeisen des Tages empfehlen. Ansonsten gibt es auch Tische und weiter hinten einen ruhigeren Speisesaal. Eine Mischung aus klassischer und innovativer Speisenzubereitung. Mittleres Preisniveau.

​Adresse: Plaça de les Olles 8, Metro: Barceloneta​Telefon: +34 933 107 961​Website: www.calpep.com
Cafè de l’Acadèmia

Leicht modernisierte katalanische Küche in attraktivem Freiluftrestaurant (rechtzeitig hingehen!) oder kühlem Interieur aus unverputzten Steinwänden. Zur Mittagszeit ist es hier gut gefüllt mit Angestellten des Rathauses und des regionalen Regierungsgebäudes, die in der Nähe liegen. Mittleres Preisniveau.

​Adresse: C/Lledó 1​Telefon: +34 933 198 253U-Bahn: Jaume I
Alkimia

Alchemie, wie der Name schon sagt. Irgendetwas in der Art ist es, womit sich alle diese spanischen Starköche beschäftigen. Hier ist es Jordi Villa, der mit einem Guide Rouge-Stern für seine Neuauslegungen spanischer Klassiker und eigene Innovationen ausgezeichnet wurde – wie wäre es mit Thunfischstreifen in Senfschaum? Tischbestellungen sollten rechtzeitig erfolgen. Teuer.

​Adresse: C/Indústria 79, Metro: Sagrada Família​Telefon: +34 932 076 115​Website: www.alkimia.cat
Salero

Elegante und interessante Küche in einem fast ganz in weiß gehaltenem Lokal. Ein typisches Salero-Gericht kann Thunfisch mit Spinat und Konbu, japanischemSeegras sein. Haben Sie hier einen Tisch bestellt, ist zu empfehlen, den Abend mit einem Drink in einer der Bars im Bornviertel (siehe unten) zu beginnen.

​Adresse: Rec 60​Telefon: +34 93 319 80 22​Website: www.restaurantesalero.com
7 Portes

„Die sieben Türen“ wurde bereits 1836 eröffnet und die Modernismus-Einrichtung mit dunklen Hölzern und Kacheln ist noch voll intakt. Trotzdem bleibt das Gefühl aus, in einem Museum zu sein. Das Restaurant zieht viele Gäste an und die Küche folgt der katalanischen Tradition. Probieren Sie die Crema Katalana, die Crème Caramal Kataloniens. Sie soll zu den besten in Barcelona gehören.

​Adresse: Passeig d‘Isabel II 14​Telefon: +34 93 319 3033​Website: www.7portes.com
Casa Leopoldo

Hier erlebt man das alte Barcelona, sowohl in Bezug auf die Einrichtung als auch auf die Gerichte, bestehend aus traditionell zubereiteten Fisch- und Krebstiergerichten. Stammgast bei Leopoldo war Barcelonas großer Literaturinterpret, der Krimiverfasser und Feinschmecker Montalban.

​Adresse: Sant Rafal 24​Telefon: +34-93-441 3014​Website: www.casaleopoldo.com
Tapasbars

Wollen Sie einen Abend mit den nunmehr weltberühmten spanischen kleinen Gerichten verbringen, empfehlen wir, dass Sie in der Taberna la Comidilla Real auf der Calle Heures 6-1 mit einfachen Fleisch- und Wurstwaren beginnen. Danach gehen Sie zum Opaqo auf der Calle Ciutat 10 und bestellen Tarrina de Alcachofas, Artischockenterrine mit Käse und Entenbrust-Carpaccio. Zum Schluss: Xampanyet, Calle Montcada 22, wo Sie Baderilla und geräucherten Thunfisch mit Ziegenkäse probieren können.

​Adresse: C. Heures 4-10​Telefon: +34 663 827 249​Website: www.restaurantesinatra.com
Biblioteca restaurant

Ein gemütliches Restaurant mit offener Küche, die Mittelmeerküche anbietet. Die Preise sind angemessen. An Sonntagen geschlossen. Tischbestellung im Voraus ist zu empfehlen.

​Adresse: Carrer Junta de comerç 28​Telefon: +34 93 412 6221​Website: www.bibliotecarestaurant.cat
Die Kaffeekultur in Barcelona ist halbitalienisch mit einfachen Regeln. „Café con Leche“ („Café amb Llet“ auf Katalanisch) trinkt man zu einem süßen Croissant zum Frühstück. Mittags, insbesondere nach einer Mahlzeit, trinkt man Espresso, „Café solo“ („un café“ auf Spanisch) oder einen „Cortado“ („un tallat“) mit einem Schluck Milch. Café Americano heißen zwei verdünnte Varianten dieser beiden. Am Nachmittag oder abends kann man auch einen „Café solo corto“ bestellen, d.h. einen Espresso mit weniger Wasser oder einen Carajillo, einen Espresso mit spanischem Cognac.
Café Zürich

Ein echter Treffpunkt in Barcelona. Hier kann man das volkstümliche Treiben in der Stadt beobachten. Man zahlt direkt, wenn der Kaffee serviert wird.

​Adresse: Placa Catalunya 1
Cafè de l´Òpera

Ist das Café Zürich voll, empfehlen wir Café de l‘Opera, das viele Straßenverkäufer und Künstler der Rambla besuchen.

​Adresse: La Rambla 74​Telefon: +34 933 177 585​Website: www.cafeoperabcn.com
Ambar

Das Café Ambar ist sowohl Restaurant als auch Cafébar, neben der Rambla de Rival gelegen. Egal ob Sie sich auf den samtbezogenen Sofas im Innenbereich oder auf der Aussenterasse niederlassen und dort die Livemusik geniessen- ein grossartiges Erlebnis ist Ihnen sicher. Hier finden Sie Frühstück, Mittagessen und kleinere Snacks auf der Speisekarte.

​Adresse: Carrer de Sant Pau 77​Telefon: +34 626 587 044​Öffnungszeiten: Montag-Mittwoch 8:00-22:00 Uhr. Donnerstag und Freitag bis 01:00 Uhr geöffnet. Sonntags geschlossen.
El Bosc de las Fades

Dieses einzigartige Café wird von der gleichen Firma betrieben, die auch für das Museo de Cera- das direkt nebenan liegende Wachsmuseum- verantwortlich ist. Die Ausstattung des Cafés ist wirklich ungewöhnlich, plötzlich befinden Sie sich mitten in einem Zauberwald, umgeben von Märchenfiguren wie Gnome und Feen.

​Adresse: Pasaje de la Banca 7​Telefon: +34 93 317 26 49​Website: www.museocerabcn.com
Xarcutería Xaloc

Teilweise Café, teilweise Restaurant hat sich dieser Ort auf hochklassigen katalanischen und spanischen Schinken, Fleisch, Käse und Wein spezialisiert. Testen Sie auf jeden Fall die Tapas und Carpacchios!

​Adresse: C/ De La Palla 13-17​Telefon: +34 93 301 1990U-Bahn: Metro Liceu or Urquinaona
In Barcelona ist man wach, wenn der Rest von Europa schläft! Das Nachtleben beginnt spät – bevorzugt in einer der vielen Bars. Da die klugen Spanier der Ansicht sind, dass man beim Trinken auch etwas essen soll, werden in den meisten Bars auch Speisen angeboten – meist Tapas.Das trendige Nachtleben in Barcelona ist ständigen Änderungen unterworfen und es ist daher fast sinnlos, Tipps zu den neuesten und angesagtesten Bars und Nachtklubs zu geben. Am besten ist es, Neues vor Ort zu erkunden. Fragen Sie in Modegeschäften, Musikläden oder Leute mit dem entsprechenden Outfit. Hier sind aber einige Lokale, die sich gehalten haben:
Mirablau

Nehmen Sie einen Drink und genießen Sie den weitesten Ausblick über die Stadt – von den Hängen von Tibidabo – entweder von der Terrasse aus oder hinter den enormen Panoramafenstern. Nach der Froschperspektive im Barri Gòtic oder El Born kann es ganz angenehm sein, Barcelona zu Füßen zu haben.

​Adresse: Plaça Doctor Andreu​Telefon: +34 934 185 879​Website: www.mirablaubcn.comU-Bahn: Straßenbahn Tramvia Blau
La Vinya del Senyor

Immer noch der beste Platz, um in Barcelona einen Wein zu probieren – wegen der Lage direkt gegenüber der hübschen Kirche Santa Maria del Mar, der großen Auswahl an guten Weinen (die regelmässig erneuert wird) und der ausgezeichneten Tapaskarte. Freiluftrestaurant auf dem Kirchenplatz.

​Adresse: Plaça Santa Maria 5​Telefon: +34 933 103 379U-Bahn: Jaume I
Schilling

Kurz vor der Rambla in der Barri Gotic gelegen. Freundliche, halbintellektuelle Bar, an der Sie sicher öfter während Ihrer Spaziergänge im Barri Gotic vorbeikommen.

​Adresse: Ferran 23​Website: www.cafeschilling.com
Razzmatazz

Trendiger Club mit gemischter Musik, ganz abhängig von Tanzfläche und Abend, allerdings wird viel House-Musik aufgelegt. Da je nach Abend unterschiedliche Themen auf dem Programm stehen, wird ein Blick auf die Webseite empfohlen, bevor Sie sich auf den Weg ins Razzmatazz machen.

​Adresse: Pamplona 88​Telefon: +34 93 272 09 10​Website: www.salarazzmatazz.com
In allen Stadtteilen Barcelonas findet man interessante Läden, aber wir empfehlen Ihnen die Läden rund um Placa Catalunya und im Barri Gotic. Die amüsante, und gigantischen, Kaufhaus El Corte Ingles ist auf Placa Catalunya gelegen. Kommen Sie hier, um die Waren, sondern auch für die Menschen. Gegenüber liegt El Triangle, ein riesiger Shoppingpalast mit einer guten Parfümerie und Campers Schuhgeschäft (Schuhe aus Mallorca). Die Calle Avinyó in Barri Gotic ist vielleicht die angesagteste Shoppingstraße in Barcelona. Bei Z, dem perfekten und ausgeflippten Einrichtungsgeschäft kann man alles mögliche zwischen Kitsch und merkwürdigem Design finden. Hier liegen auch Läden wie Soda, Angel Gimeno mit tollen Hemden und Loft Avignon mit flotter Herrenmode. Auf der Avinyó liegt Szu Zsa mit diskreter Damenmode, entworfen von zwei in Argentinien geborenen Schwestern und deren Mutter. Im Barri Gotic liegt auch der kleine Gewürzladen Herborista del Rei, Calle del Vidre 1. Dieses Geschäft gibt es seit 1823 und ist ein ungewöhnliches Erlebnis. Besuchen Sie La Boqueria auf dem Weg zur Rambla. Hier gibt es ein phantastisches Angebot an Fischen, Muscheln, Krebstieren u.a. Besuchen Sie auch Petràs Fruits del Bosc, Barcelonas größten Pilzexperten. In den Bars El Quim oder Pinotxo könnensie frischen Babytintenfisch mit Knoblauch und Petersilie probieren und dazu einen eiskalten Cava trinken.Das Viertel El Born ist auch eine gute Gegend zum Einkaufen von Lebensmitteln. Casa Gispert, C/Sombrerers 23, an einer der Langseiten der Kirche Santa Maria del Mar, widmet sich seit 1851 dem Kaffeerösten – in einem holzbefeuerten Ofen, der immer noch in Gebrauch ist und im Geschäft bestaunt werden kann. Hier werden auch getrocknete Nüsse und Obst, Kakao, Gewürze und Pilze verkauft. Tot Formatge, Passeig del Born 13, ist eines der besten Käsegeschäfte Barcelonas mit einem umfangreichen Sortiment, mit sowohl spanischen als auch ausländischen Sorten.Wenn Sie seriös Mode einkaufen möchten, gehen Sie in die Passeig de Gràcia, die Parallelstraße Rambla de Catalunya und die umliegenden Viertel. Hier finden Sie alle großen internationalen Modenamen, einschließlich spanischer Größen wie Adolfo Domínguez, Armand Basi, Groc und den Lederspezialist Loewe. Auch finanziell vorteilhaftere Alternativen wie Zara, Mango und Massimo Dutti sind vertreten. Eine gute und trendbewusste Auswahl an Designermode findet man im Noténom, C/Pau Claris 159. Gonzalo Comella, Passeig de Gràcia 6, ist eine Institution in der Modewelt Barcelonas – die Kette besteht bereits seit mehr als einem Jahrhundert – mit einer großen Auswahl an Designermode. Vinçon, das Einrichtungswarenhaus mit Kultstatus, liegt auch an der Passeig de Gràcia (Nr. 96). Kultstatus hat auch Colmado Quílez in der Parallelstraße Rambla de Catalunya 63 – dies ist Barcelonas berühmtestes Feinkostgeschäft, mit tausenden von Konserven, Trockenware und Flaschen in Regalen, die im ganzen Geschäft vom Boden bis zur Decke reichen. Das Wein- und Spirituosenangebot ist enorm. Käse und Fleisch- und Wurstwaren werden auch angeboten und bedient wird man am Tresen von männlichen Verkäufern in gestreiften Kittelschürzen.
L’illa

Ovales, von Rafael Moneo entworfenes Einkaufscenter mit über 130 Geschäften. Viele der großen internationalen Ketten sind vertreten, z.B. FNAC, Decathlon, Zara, Mango, Benetton, Diesel und Camper. Im Untergeschoss gibt es einen Markt mit Frischwaren und den Lebensmittelgiganten Caprabo.

​Adresse: Avinguda Diagonal 545​Telefon: +34 934 440 000​Website: www.lilla.comU-Bahn: Maria Cristina
El Corte Inglés

Spaniens Warenhauskoloss wird geliebt und gehasst, erfüllt aber die wichtigste Aufgabe eines Warenhauses, den meisten Menschen die meisten Waren anzubieten. Sowohl Designermode als auch eigene Marken im unteren und mittleren Preissektor, riesige Abteilungen mit Parfüm und Cremes, Lederwaren in allen Preisklassen, Spielsachen, Kinderbekleidung, Künstlerbedarf, Lebensmittel und Delikatessen, Einrichtungsgegenstände, Weißwaren, Gartenmöbel, Tabakabteilung mit Rauchzimmer... und vieles mehr. Das beste an El Corte Inglés ist jedoch der Service. Das Personal ist stets freundlich und zuvorkommend, Kleidung wird kostenlos und problemlos gekürzt und eingenäht – und der Kunde hat ein unbeschränktes Rückgaberecht gegen Vorlage des Kassenbons. Das kommt gut an.

​Adresse: Plaça de Catalunya 14 Av. Portal de l’Àngel 19-21 Avinguda Diagonal 471 Avinguda Diagonal 617​Telefon: +34 933 063 800 +34 933 063 800 + 34 934 934 800 +34 933 667 100​Website: www.elcorteingles.es​Weitere Informationen: Eine weitere Zweigstelle finden Sie hier: Av.Portal de l´Àngel 19-21 Avinguda Diagonal 471, Avinguda Diagnoal 617U-Bahn: Catalunya Urquinaona Hospital Cínic/FCGMuntaner Maria Cristina
Betrieben von:
Flughafen

Barcelonas internationaler Flughafen liegt südöstlich der Stadt. Mehrere Busgesellschaften bieten Fahrten in die Stadt an. Ungefähr alle 15 Minuten fährt ein Bus von allen Terminals in die Stadt zum zentral gelegenen Paza de Catalunya. Eine Fahrtkarte kostet etwa € 4 für eine einfache Fahrt. Nahverkehrszüge bedienen diese Strecke alle halbe Stunde für € 3 pro Fahrt. Ein Taxi in das Stadtzentrum kostet werktags etwa € 12-20, an Wochenenden etwas mehr. Für weitere Informationen: www.aena.es Der Flugplatz Girona liegt ungefähr 100 Kilometer von Barcelonas Zentrum entfernt und es gibt drei Möglichkeiten, dorthin zu gelangen. Der Bus kostet €11 für die einfache Fahrt und €19 für Hin- und Rückfahrt. Er bringt Sie zum Busbahnhof Estacio d’ Autobusos Barcelona Nord. Barcelona Bus Information, Tel.: +34 902 361 550 Ein Taxi kostet etwa €120. Die bessere Alternative ist vielleicht, in Girona zu übernachten und dann am nächsten Tag den Bus zu nehmen. Es fahren auch Züge nach und von Barcelona, aber dann müssen Sie noch den Transport zwischen Girona Zentrum und dem Flugplatz einplanen. For car rental: Enterprises rent-a-car www.enterprise.es

Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder