Abgesehen von ihrer 1000-jährigen Geschichte hat die einst geschäftige Hafenstadt Danzig noch einiges mehr zu bieten. Fisch und Meeresfrüchte dieser jungen, lebendigen Stadt zählen zu den besten im Land. Außerdem kann der Besucher ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten nutzen und aufregende Sehenswürdigkeiten bestaunen. Spazieren Sie tagsüber durch die wunderschönen alten Straßen, schlendern Sie durch Boutiquen und kaufen Sie einen Stein des berühmten Bernsteins aus dem Ostseeraum. Abends heißt es dann, alle Hemmungen fallen zu lassen, zu feiern und die Nacht zum Tage zu machen!
Population
460,000
Währung
1 Polnischer Zloty = 100 Groszy
Wetterbericht
+1 ...7°C
Marienkirche

Es wird behauptet, dass die Marienkirche die größte Backsteinkirche der Welt ist. Bis zu 25.000 Menschen können in ihr Platz finden. Wenn Sie die 405 Stufen bis zur Spitze des 78 Meter hohen Kirchturms erklimmen, werden Sie mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt belohnt werden. Im Inneren der Kirche finden Sie unter anderem eine 14 Meter hohe astronomische Uhr. Hier können Sie jeweils Punkt zwölf Uhr mittags beobachten, wie Adam und Eva die Glocke der Uhr schlagen.

​Adresse: Ulica Podkramarska 5U-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Nationalmuseum (muzeum Narodowe)

Dieses Museum, das in einem Franziskanerkloster aus dem 15. Jahrhundert untergebracht ist, wird Sie in Staunen versetzen. Die Ausstellung besteht aus einer bunten Vielfalt gotischer Kunstwerke. Der größte Schatz des Museums ist jedoch das dreiteilige Altarbild „Das Jüngste Gericht“ von Hans Memling.

​Adresse: Ulica Torunska 1​Telefon: +48 58 301 7061​Website: http://www.muzeum.narodowe.gda.plU-Bahn: Zabi Kruk (Buslinie 121)
Die Drei Kreuze

Dieses 42 Meter hohe Stahlmonument an den Toren zur Danziger Werft soll an die Erschießung von Werftarbeitern während eines Streikes im Dezember 1970 erinnern. Mehr als 1000 Arbeiter waren verwundet und 42 verletzt worden, als die kommunistische Regierung der Armee den Befehl gab, das Feuer auf die streikenden Werftarbeiter zu eröffnen.

​Adresse: Plac SolidarnoscU-Bahn: Plac Solidarnosc
Westerplatte

Auf dieser Halbinsel im Norden von Danzig begann der Zweite Weltkrieg, als das nazi-deutsche Kriegsschiff Schleswig-Holstein auf eine polnische Garnison an der Küste feuerte. Besucher können heute die Ruinen der Baracken und Blockhäuser auf der Halbinsel besichtigen. Eines der Gebäude wurde in ein Museum umgewandelt.

​Adresse: Ulica Sucharskiego 1​Telefon: +48 58 343-6972​Website: http://www.westerplatte.pU-Bahn: Westerplatte (Buslinie 106)Tickets: PLN 3
Großes Krantor (zuraw)

Das Krantor ist Danzigs berühmtestes Wahrzeichen. Der Kran wurde zum Heben schwerer Lasten und zum Setzen von Masten auf Schiffsdecks genutzt. Heute beherbergt das Bauwerk eine Ausstellung des Schifffahrtsmuseums der Stadt.

​Adresse: Ulica Szeroka 67​Telefon: +48 58 301 6938U-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)Tickets: PLN 6. An Samstagen ist der Eintritt frei.
Langgasse Und Langer Markt

Vom Hochlandtor bis zum Grünen Tor reichend ist dies einer der schönsten Stadtteile von Danzig. In der Langgasse, Ulica Dluga, und um den Langen Markt, Dlugi Targ, lebten früher wohlbetuchte Bürger.

​Adresse: Ulica DlugaU-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Polens Küche ist eine Mischung aus slawischen und ausländischen kulinarischen Traditionen und hat bedeutend mehr zu bieten, als nur Fleisch und Kartoffeln. Mahlzeiten werden häufig mit einem Teller Suppe begonnen. Das beliebteste Fleisch in Polen ist Schweinefleisch, doch dank seiner Lage an der Küste ist in Danzig auch eine große Vielfalt an Fisch zu finden. Sehr oft wird zu den Mahlzeiten Wodka und Bier gereicht.
Dom Pod Lososiem

Eines der vornehmsten und ältesten Restaurants der Stadt. Es werden hauptsächlich Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten serviert, die sich auf Rezepte der Danziger Küche aus dem 19. Jahrhundert stützen. Lassen Sie sich auch den berühmten hausgemachten Wodka Goldwasser nicht entgehen, der mit echten Goldspänen gereicht wird.

​Adresse: Ulica Szeroka 54​Telefon: +48 58 301 7652​Website: http://www.podlososiem.com.plU-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Czerwone Drzwi

In den rot getünchten Räumlichkeiten hinter dem roten Eingangsportal wird man von Besitzerin Monika Zieba bedient. Zu empfehlen sind das Beefsteak mit Paprika in cremiger Brandysauce oder ein paar der allgegenwärtigen Klöße. Es ist außerdem ratsam, einen Tisch zu reservieren.

​Adresse: Ulica Piwna 52​Telefon: +48 58 301 5764​Website: http://www.reddoor.gd.plU-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Pierogarnia u Dzika

Dies ist die beste Adresse in der Stadt, wenn es um traditionelle polnische Piroggen geht. Die kloßähnlichen Piroggen werden gewöhnlich mit Fleisch, Gemüse oder Eiern gefüllt. Hier können Sie 15 verschiedene Sorten probieren, die unter anderem auch Piroggen mit Wildschwein, Pilzen und Erdbeeren umfassen.

​Adresse: Ulica Piwna 59​Telefon: +48 58 305 2676U-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Bar Pod Ryba

In dieses einzigartige Café sollten Sie einkehren, wenn Ihnen der Sinn nach einer schnellen, preisgünstigen Mahlzeit steht. Es werden einige sehr einfallsreiche Arten von Folienkartoffeln geboten. Um einmal etwas anderes zu versuchen, können Sie sich von Kartoffeln mit Würstchen oder Hering überzeugen lassen. Die Speisekarte steht nur auf Polnisch zur Verfügung aber das Personal wird Ihnen sehr gerne bei der Auswahl eines Gerichtes behilflich sein.

​Adresse: Dlugi Targ 35​Telefon: +48 58 305 1307U-Bahn: Chmielna
Pi Kawa

Die burgunderroten Wände und flackerndes Kerzenlicht sorgen in diesem gemütlichen kleinen Café, rechterhand der Marienkirche, für eine romantische Atmosphäre. Genießen Sie eine gute Tasse Kaffee und einen Snack zur Musik von Rat Pack oder klassischen Jazzmelodien.

​Adresse: Ulica Piwna 5​Telefon: +48 58 309-1444​Website: http://www.pikawa.plU-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Cup of Tea

Mit einigen der besten und exotischsten Teevarianten im Angebot wird dieses Café ganz sicher auch den penibelsten Teekenner zufrieden stellen. Natürlich wird für die weniger abenteuerlustigen Gäste auch Kaffee serviert. Nutzen Sie außerdem den hauseigenen Hot-Spot und bringen Sie Ihr Laptop mit, um E-Mails schreiben zu können.

​Adresse: Ulica Szeroka 119​Telefon: +48 58 301-2386​Website: http://www.cupoftea.plU-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Auf Ihren Touren durch Danzig werden Sie eine bunte Vielfalt an Bars und Kneipen finden. Die Bandbreite reicht dabei vom ganz Außergewöhnlichen bis zu Studentenclubs, von Auswanderer-Kneipen bis hin zu ausgezeichneten Gaststuben.Seien Sie gewarnt! In Osteuropa befinden sich einige der wildesten Nachtclubs der Welt und Danzig bildet da keine Ausnahme. Überall werden Themenpartys gefeiert und die Einheimischen lieben es, sich für diese Anlässe herauszuputzen. Die Clubs öffnen in der Regel spät und die DJs sind unermüdlich! Da ist Durchhaltevermögen gefragt…
Cafe Ferber

In dieser Bar vereinen sich Tradition und Innovation. Außerdem bietet sie eine Plattform für die bekannten und weniger bekannten Reichen und Schönen der Stadt, um zu sehen und gesehen zu werden. Es wird eine kleine Auswahl an Speisen serviert. Der wahre Höhepunkt ist jedoch die riesige Getränkekarte, die von internationalen Drinks bis zu Moet & Chandon alles zu bieten hat.

​Adresse: Ulica Dluga 77​Telefon: +48 58 301 5566​Website: http://www.ferber.plU-Bahn: Brama Wyzynna (Hohes Tor)
Stacja Deluxe

Was geschieht, wenn Sie eine Tankstelle mit Pop-Art Möbeln und einer gut ausgestatteten Bar kreuzen? Sie erhalten eine der fetzigsten neuen Bars der Stadt!

​Adresse: Grunwaldska 22​Telefon: +48 58 345 0005​Website: http://www.stacjadeluxe.plU-Bahn: Politechnika
Chilly Willy

Nur ein paar Schritte von der Küste entfernt gelegen, befindet sich das Chilly Willy in einer riesigen Berghütte, die niemals schließt. Kehren Sie ein, schunkeln Sie zu Trinkliedern und Hits der Popmusik und trinken Sie sich mit absolut Unbekannten durch die Nacht. Keine Angst, Sie werden sie lieben.

​Adresse: Ulica Jantarowa 16​Telefon: +48 58 501 01 1750​Website: http://www.chillywilly.plU-Bahn: Wczasy
Danzig ist ein Urlaubseinkaufsparadies, weil es nicht nur über Geschäfte und Läden im Stadtzentrum, sondern auch über einige qualitativ hochwertige Einkaufszentren verfügt. Schlendern Sie durch die schmalen Gassen der Altstadt, um echten Silber- und Bernsteinschmuck zu erstehen. Schließlich zählt die Danziger Bucht zu den größten Bernsteinlagerstätten der Welt! Sie können sicher sein, hier einige der am kunstvollsten veredelten Steine zu finden, die Sie je gesehen haben.Polen ist ebenfalls für die sehr schönen Kunsthandwerksarbeiten aus Holz bekannt.In den Straßenständen entlang der Ulica Dluga wird regionales Kunsthandwerk, wie kaschubische Nadelarbeiten und eine größere Auswahl an Schmuck verkauft. Auch in der Ulica Mariacka, die als eine der schönsten Straßen Europas bekannt ist, sind viele niedliche Lädchen und versteckte gelegene Restaurants angesiedelt.Wenn Ihnen das Wetter in den Rücken fällt und Sie drinnen eine gute Zeit verleben möchten, lädt das Einkaufszentrum im Gebäude Große Mühle in der Ulica Wielkie Mlyny ein. Hier können Sie die unvermeidlichen Souvenirs und preisgünstige Mitbringsel für Freunde und Familie erstehen. Ein weiteres, größeres Einkaufszentrum befindet sich in der Ulica Rajska und heißt Madison Park. Es beherbergt mehr als 100 Läden und Geschäfte, einschließlich Touristeninformationsbüro, Modegeschäfte, Fitness-Zentrum und medizinisches Zentrum.Um einen Gang herunter zu schalten, können Sie durch die kleinen Läden im Ostseebad Sopot oder die exklusiven Boutiquen der aufblühenden Hafenstadt Gdynia bummeln.
Betrieben von:
Flughafen

Der Danziger Lech Walesa Flughafen befindet sich ungefähr 10 km von der Stadt entfernt. Er dient auch als Knotenpunkt für Gdynia und Sopot sowie die Region Pommern. Die Stadtbuslinien 110 und B benötigen für die Fahrt nach Danzig 20-30 Minuten. Die einfache Fahrt kostet PLN 3,00. Außerhalb der Ankunftshalle befindet sich ebenfalls ein Taxistand. Die Taxifahrt vom Flughafen in die Stadt wird Sie tagsüber etwa PLN 60,00 und nach 22.00 Uhr ca. PLN 80,00 kosten. Vorsicht vor privaten Taxis! Halten Sie sich an Taxis, die auf der Fahrzeugseite Telefonnummern angegeben und ein großes Licht auf dem Dach haben. Um 30 Prozent des Fahrtpreises einzusparen, sollten Sie sich ein Taxi von City Plus Taxi rufen, indem Sie die kostenlose Telefonnummer 9686 über ein Handy oder die Festnetznummer 0-800-400-400 von einer öffentlichen Telefonzelle aus anwählen. In der Ankunftshalle stehen Ihnen auch Mietwagenagenturen zu Diensten. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.airport.gdansk.pl.

Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder