Allein der beeindruckende, fast furchteinflößende gotische Dom ist Grund genug für einen Flug nach Köln. Er ist sogar die beliebteste Touristenattraktion in Deutschland. Doch trotz seiner düsteren Erscheinung findet man rund herum eine helle und lebendige Stadt, in der man viel Spaß haben kann. Es gibt so viel, was man in Köln erleben kann: Bootsfahrten auf dem Rhein, gemütliche Spaziergänge durch die Altstadt, lange Nachmittage in einem der zahlreichen Museen und feuchtfröhliche Abende mit reichlich Kölsch in einem Brauhaus. Fliegen Sie mit Ryanair nach Köln und erfahren Sie, was die Stadt sonst noch zu bieten hat!
Population
1,022 Millionen
Währung
Euro, € 1 = 100 Cent
Wetterbericht
+14 ... 28°C
Erlebnistouren in Köln & Region – Tour Agentur

Köln ist ein Gefühl“ – das erleben Sie auf unseren etwa 70 kurzweiligen thematische Stadtführungen: Kommen Sie mit und entdecken Sie mit uns den Kölner Dom, die Altstadt und hören Sie die amüsanten Geschichten und Anekdoten, lernen Sie auf einer Brauhaustour die urigen Brauhäuser und ihre Eigenarten kennen, erkunden Sie Römisches und Mittelalterliches auf unserer Unterwelttour oder lauschen Sie spannenden Kriminalgeschichten.

​Adresse: Hohe Pforte 22​Telefon: +49 221 93 272 63 / +49 221 96 545 94​Website: www.koeln-erlebnistouren.de / www.tour-agentur.de​Weitere Informationen: info@tour-agentur.de
Kölner Zoo – Begeistert für Tiere

Auf den Spuren von Elefanten, Erdmännchen und Co. Wenige Meter vom Rhein ent-fernt ist der Kölner Zoo mit seinen vielen Tierhäusern und über 750 Tierarten ein be-sonderes Ausflugsziel. Erleben Sie Tiere hautnah!

​Adresse: Riehler Str. 173​Telefon: +49 221/ 567 99 100​Website: www.koelnerzoo.de
Der Dom St. Peter Und Maria

Das größte im Mittelalter durchgeführte Bauprojekt war der Bau des Doms, der 1248 begonnen wurde. In einem der wichtigsten Schreine der katholischen Kirche werden hier die Reliquien der Hl. Drei Könige aufbewahrt und zur Bewältigung der Pilgerströme musste damals eine neue, großräumige Kirche gebaut werden. Die Gebeine werden in einer Schatulle aufbewahrt, die der kostbarste Schatz des Doms ist, ein Meisterstück der mittelalterlichen Goldschmiedekunst.

​Adresse: Kölner Dom/Domplatz​Telefon: +49 (0)221 179 40 555​Website: www.koelner-dom.deU-Bahn: Hauptbahnhof
Segway Tour Köln

Erleben Sie eine unvergessliche Stadtführung mit jeder Menge Fahrspaß: Segway Tour Köln bringt Sie auf dem innovativen Segway-Roller zu Kölns Top-Sehenswürdigkeiten – ohne anstrengenden Fußmarsch. Unsere professionellen Guides zeigen Ihnen in 3 Stunden von Dom bis Overstolzenhaus die schönsten Plätze und Attraktionen.

​Adresse: An Groß St. Martin 6, Köln​Telefon: +49 221 27 260 597​Website: www.Seg-Tour-Köln.de​Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:00-20:00 Uhr & Sa 8:00-12:00 Uhr
l‘Orange – Café und Restaurant im ´KölnTriangle´

Das l‘Orange lockt mit frischer internationaler Küche und wechselnden Tages- und Wochengerichten. Das Lokal mit dem besonders freundlichen Service kann auch als Location gemietet werden. Tip: Nach einem leckeren Besuch im l‘Orange zur Panorama-Plattform hochfahren und die Aussicht genießen.

​Adresse: Ottoplatz 1​Telefon: +49 221 29 07 72 57​Website: www.koelntriangle.de/cafe_bistro_restaurant
Für alle, die nicht in dieser Umgegend geboren wurden, ist die Erkenntnis wichtig, dass ein „Halver Hahn“ nicht etwa ein halbes Hähnchen ist, sondern ein „Röggelche mit Holländer Kies“ (Roggenbrötchen mit Gouda) ist. Der berühmte „Rheinische Sauerbraten“ ist hier auch beheimatet er wird original mit Rosinen zubereitet und mit Kartoffelklößen zu seiner leckeren Soße serviert. Und dazu wird natürlich ein (oder mehrere) Kölsch getrunken, das in den vielen Brauereien in und um Köln gebraut wird.
Päffgen

In der Brauerei Päffgen gibt es sehr gutes, unverfälschtes und nicht teures Essen wie z.B. Hamburger oder Heringsfilets. Aber auch Spanferkel gibt es auf der Speisekarte. In seiner freundlichen Atmosphäre kommt man mit den anderen Gästen leicht ins Gespräch.

​Adresse: Friesenstrasse 64 - 66, im Altstadtbereich​Telefon: +49 (0)221 135 461​Website: www.paeffgen-koelsch.deU-Bahn: bis Friesenplatz
Früh Am Dom

Kölns Äquivalent zum Münchner Hofbräuhaus, mit hohen Decken, dunkler Holzvertäfelung, alten Ölgemälden an der Wand und einem großen gekachelten Ofen im Erdgeschoß. Wenn Sie eine größere Gruppe sind, lohnt es sich ein kleines Fass zu bestellen, das dann auf den Tisch gestellt wird.

​Adresse: Am Hof 12-14, nahe Dom​Telefon: +49 (0)221 26 13 0​Website: www.frueh.deU-Bahn: bis Hauptbahnhof
Gaffel-haus

Das älteste Gebäude am Alten Markt; mit Tischen in kleinen Nischen, was dem Restaurant eine angenehme Atmosphäre gibt. Gutes, einfaches Essen zu normalen Preisen.

​Adresse: Alter Markt 20-22, im Altstadtbereich​Telefon: +49 (0)221 257 76 92​Website: www.gaffel-haus.deU-Bahn: Hauptbahnhof
Daitokai

Japanisches Restaurant das nicht nur sehr beliebt, sondern auch exklusiv ist. Die kulinarischen Köstlichkeiten werden von den Köchen direkt vor den Augen des Gastes am „heißen Tisch“ zubereitet.

​Adresse: Kattenbug 2, im Altstadtbereich​Telefon: +49 (0)221 120048​Website: www.daitokai.deU-Bahn: bis Appellhofplatz
Oasis

Ein griechisches Restaurant mit wunderbarem Panoramablick über den Rhein und die Altstadt am gegenüberliegenden Ufer.

​Adresse: Kennedy-Ufer 1, Deutz​Telefon: +49 (0)221 814441​Website: www.restaurantoasis.deU-Bahn: bis Deutzer Freiheit
NADA Restaurant Bar

In architektonisch aufwändig gestalteten Räumen in der ehemaligen Oberfinanzdirektion Köln finden Sie alles um bei gutem Essen und interessanter Getränkeauswahl einen gemütlichen Abend zu genießen. Verschiedene Räumlichkeiten bieten Ihnen Platz für das Rendezvous zu zweit wie auch für Gruppen bis zu 40 Personen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

​Adresse: Clever Str. 32, Köln​Telefon: +49 221 888 999 44​Website: www.nadakoeln.de​Öffnungszeiten: Di.-So.: ab 17:00 Uhr
Limani

Das Restaurant Limani in Köln ist die Anlaufstelle für Freunde mediterraner Küche, Ausflugsziel für Spaziergänger, Treffpunkt für Alle, die hier leben, arbeiten oder zu Besuch sind. Das wunderbare Essen, die einladende Atmosphäre und die tolle Location sind der perfekte Rahmen für einen gelungenen Abend in Köln. Limani ist das griechische Wort für Hafen, sehr zutreffend, da das Restaurant direkt am Rheinauhafen liegt. Genießen Sie köstliche Mezedes, erlesene Weine mit faszinierendem Blick auf den Rhein. Limani freut sich auf Ihren Besuch.

​Adresse: Agrippinawerft 6, Köln​Telefon: +49 221 719 0590​Website: www.limanicologne.de​Weitere Informationen: Fax: +49 221 9464 7357. info@limanicologne.de
Fischrestaurant Fährhaus in Köln

Fischspezialitäten und erlesene Weine mit Blick auf den Rhein Das historische Restaurant Fährhaus in Köln-Rodenkirchen gilt seit Jahren als eines der besten Fischlokale weit und breit. Von Kennern gerühmt werden aber auch die saisonalen Spezialitäten, die passend zur Jahreszeit das kulinarische Angebot abwechslungsreich erweitern. Das ganze Jahr über können Sie auf der großzügigen, beheizten Terrasse neben hervorragendem Essen einen spektakulären Rheinblick genießen. Ob mediterrane Köstlichkeiten, Pasta, Salate, Fisch, Fleisch oder Leckeres aus dem Ofen – bei den kulinarischen Schätzen im Fährhaus ist für jeden was dabei.

​Adresse: Steinstrasse 1, Köln​Telefon: +49 221 935 9969​Website: www.faehrhauskoeln.de​Weitere Informationen: Fax: +49 221 357 9176. info@faehrhauskoeln.de
Weinhaus Brungs

Die beiden Kölner Kaufmannshäuser am Marsplatz, in denen das Wein- und Gasthaus Brungs untergebracht ist, stammen aus dem 16. Jahrhundert. Innen offenbart sich eine Einrichtung, die mit viel Liebe zum Detail aus dem Kunst- und Antiquitätenhandel zusammengetragen wurde. Der sehr schöne, verwinkelte Gewölbekeller dient als Weinlager und besteht zum Teil noch aus Resten der römischen Stadtmauer. Auf der Karte findet sich alles, was die gute deutsche Küche zu bieten hat; es gibt Salate, Fisch, Fleisch- und Geflügelgerichte. Zu trinken bekommt man zwar natürlich auch das obligatorische Kölsch, doch sieht man die Mehrzahl der Gäste hier lieber bei einem Glas Wein sitzen. Ein Blick auf die umfangreiche Weinkarte bringt die Erklärung.

​Adresse: Marsplatz 3 - 5, Köln​Website: www.weinhaus-brungs.de​Öffnungszeiten: täglich von 12.00 bis 23.30 Uhr
l‘Orange – Café und Restaurant im ´KölnTriangle´

Das l‘Orange lockt mit frischer internationaler Küche und wechselnden Tages- und Wochengerichten. Das Lokal mit dem besonders freundlichen Service kann auch als Location gemietet werden. Tip: Nach einem leckeren Besuch im l‘Orange zur Panorama-Plattform hochfahren und die Aussicht genießen.

​Adresse: Ottoplatz 1​Telefon: +49 221 29 07 72 57​Website: www.koelntriangle.de/cafe_bistro_restaurant
El Chango

In der Bolzengasse in Köln trifft man auf das, was begeisterte Gäste als „kleines argentinisches Museum“ bezeichnen: Das Restaurant El Chango. Benannt nach dem Wort für einen jungen Gaucho, dem Hirtenjungen, und liebevoll eingerichtet: Das Interieur ist eine Hommage an die Weite Argentiniens, das Gefühl der Pampa und den feurigen Geschmack Südamerikas. Der Star des Restaurants liegt etwas versteckt: In der Küche steht der Holzkohlegrill, der dafür verantwortlich ist, dass alle Fleischstücke, Rumpsteaks, Spieße, Filets und Koteletts absolut zur Perfektion gegrillt werden.

​Adresse: Bolzengasse 9, Cologne​Telefon: +49 221 2581 212​Website: www.elchango.de
Wirtshaus Schwejk – Ein Stück Böhmen im Herzen Köln’s

Traditionell böhmische Spezialitäten im Herzen der Kölner Altstadt. Das Wirtshaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Rheinufer. Der Kölner Hauptbahnhof ebenso wie das Schokoladenmuseum sind fußläufig erreichbar. Der Spezialausschank für Budweiser Budvar und Pilsner Urquell lädt Sie auf ein kühles helles ein. Genießen Sie die böhmische Küche in freundlich rustikaler Atmosphäre.

​Adresse: An Groß St.Martin2, Köln​Telefon: +49 221 2580 634​Website: www.wirtshaus-schwejk.de
Deutsche Kuchen, wie Obstkuchen, Bienenstich und Schwarzwälder Kirsch, um nur einige zu nennen, lassen überall auf der Welt das Wasser zusammenlaufen.
Café Reichard

Ein elegantes „In“-Café mit vorzüglichen Obstkuchen und köstlichen Kuchen, von dem aus man die „Welt vorbeilaufen“ sehen kann. Es ist auch der perfekte Treff für ein gutes Frühstück.

​Adresse: Unter Fettenhennen 11​Website: www.cafe-reichard.deU-Bahn: bis Hauptbahnhof
Fassbender

Ein modernes Café, sogar mit Essen zum Mitnehmen. Die Spezialität ist jedoch Baumkuchen, ein Kuchen, der Schichtenweise gebacken wird und dadurch aussieht wie die Ringe eines Baumstamms.

​Adresse: Mittelstraße 12 / nahe Appellhofplatz​Website: www.fassbender.deU-Bahn: bis Neumarkt
Die beste Erholung an einem freien Abend findet man in einem Biergarten, wo man fern vom lärmenden Straßenleben ein gutes Bier genießen kann. Wenn Sie aber eher für ein intensives, aufregendes Nachtleben in Bars und Nachtclubs zu haben sind, sollten Sie mehr in Richtung Altstadt gehen, in die Bereiche um die Ringstraße und nach Severin im Süden der Stadt.
NADA Restaurant Bar

In architektonisch aufwändig gestalteten Räumen in der ehemaligen Oberfinanzdirektion Köln finden Sie alles um bei gutem Essen und interessanter Getränkeauswahl einen gemütlichen Abend zu genießen. Verschiedene Räumlichkeiten bieten Ihnen Platz für das Rendezvous zu zweit wie auch für Gruppen bis zu 40 Personen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

​Adresse: Clever Str. 32, Köln​Telefon: +49 221 888 999 44​Website: www.nadakoeln.de​Öffnungszeiten: Di.-So.: ab 17:00 Uhr
All Bar One

In-Treff in einem modernen Gebäude mit riesiger Glasfassade, die geöffnet werden kann. Eine gelungene Kombination aus Bar, Restaurant und Bistro, wo man an warmen Abenden auch schön auf einer Terrasse sitzen kann. Wie auch immer, der „sehen und gesehen werden“-Faktor hat großen Einfluss auf die Preise.

​Adresse: Friesenstraße 82, im AltstadtbereichU-Bahn: bis Friesenplatz
Hammond Bar

Eine Bar, die alles bietet von Beat bis Pop und in der Fußballfans auch ihre Spiele nicht verpassen müssen, sonder life verfolgen können.

​Adresse: Metzerstrasse 25, im Süden der Stadt​Website: www.hammondbar.deU-Bahn: bis Chlodwigplatz
Rose Club

Ein alternativer, trendiger Club im Süden der Stadt, mit verschiedenen Musikstilen an verschiedenen Tagen. Je nach Tag, Rock, Pop, Soul, Funk, Oldies und deutscher Pop gemixt mit HipHop.

​Adresse: Luxemburger Straße 37 / nahe Barbarossaplatz​Website: www.rose-club-cologne.deU-Bahn: bis Barbarossaplatz
Einkaufen in Köln ist einfach - man fällt geradezu von einem Geschäft ins andere. Wir empfehlen am Hauptbahnhof anzufangen und dann über den Dom die Hohe Straße in südlicher Richtung hinunter bis zur Cäcilienstraße zu gehen. Dadurch verschaffen Sie sich einen guten Überblick über das Angebot der Stadt. In dieser langen Fußgängerzone gibt es alles von Kleidung, über Technologie, Souvenirs, Kosmetik und Bücher bis Musik. Sie finden hier Kleiderketten wie Mango und Zero aber auch das Kaufhaus „Kaufhof“. Die Breite Straße, eine Seitenstraße der Hohe Straße, hat einen sehr interessanten Mix von Geschäften. Im neuen DuMont Carré und der Operngasse – oder WDR Arkade – sind mehr die exklusiven Labels und Produkte vertreten. Die Schildergasse, Kölns bekannteste Einkaufsstraße, führt südlich vom Opernhaus zum Neumarkt. Hier hat sich ein neues Einkaufsviertel etabliert, das westlich bis Rudolfstraße geht, mit dem neuen Einkaufskonzept „Bazaar de Cologne“. Das Belgische Viertel rund um den Brüsseler Platz (U-Bahn Rudolfplatz) ist mehr für die junge Mode bekannt. Hier gibt es trendige Klamotten, Schmuck und Designerlabel. Direkt neben dem Citycenter liegt das Kunstzentrum Hof 242. Eine frühere Glasfabrik wurde in ein exklusives Ausstellungs- und Verkaufszentrum für Künstler und Designer umgebaut und umfasst insgesamt 2.000 qm. Hier werden Holz- und Steinskulpturen ausgestellt, aber ebenso Collagen, Damenkleider, Dekorationen, Stoffe, Keramik, Lampen und Möbel.
Flughafen - Köln Bonn

Der Flughafen Köln/Bonn liegt 17 km südöstlich des Stadtzentrums. Die Fahrt in die Stadt dauert ca. 15 Minuten per Auto oder S-Bahn (Shuttle-Nr. S 13). Der Zug verkehrt alle 20 Minuten zwischen Hauptbahnhof und Flughafen (wochentags von 04.21 bis 0.41) Samstags und Sonntags verkehrt der Zug jede halbe Stunde und die letzte Bahn geht um 23.11 Uhr. Die Taxifahrt kostet ca. € 25.

​Telefon: +49 2203 404 001​Website: www.koeln-bonn-airport.de
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder