Palermo ist eine Stadt, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Nach einer jahrelang währenden Mafiaherrschaft und Armut hat die Stadt jetzt aber ihren Platz unter den Kulturstädten Europas wiedererlangt. Palermo steckt voller Sehenswürdigkeiten und Monumente: Kirchen aus dem Barock stehen hier neben hochmodernen sizilianischen Restaurants.
Population
700 000
Währung
1 Euro = 100 Cents
Wetterbericht
+16 ... 22°C
Rund um und in Palermo gibt es eine Menge architektonischer Kleinode zu besichtigen. Hier stehen z.B. eine normannische Kathedrale, mehrere Kirchen aus dem Barock, opulente Paläste und Herrenhäuser, dorische Tempel und umgebaute Moscheen.
Die Katakomben

Die Katakomben des Kapuzinerklosters haben über Jahrhunderte hinweg die Besucher fasziniert - und das ist auch kein Wunder. Entlang der Wände liegen 8.000 mumifizierte ehemalige Bewohner Palermos. Sie gruseln sich gerne? Dann sind Sie hier genau richtig!

​Adresse: Catacombe dei Cappuccini, Via Cappucini 4 / Piazza Cappuccini 1​Telefon: +39 091 212 117
Ein Meisterstück.

Der Baustil der Kirche wird als sizilianischer Barock bezeichnet. Die Wände sind mit Ornamenten bedeckt: Bilder und Statuen verschiedener Heiliger und der Madonna, Früchte und wilde Tiere. Kitsch? Das sollten Sie am Besten direkt vor Ort selbst entscheiden.

​Adresse: Piazza Bellini​Telefon: +39 338 451 2011
Museo Archeologico Regionale (regionales Archäologiemuseum)

Das Museum stellt verschiedene Kunstwerke und handwerkliche Arbeiten aus der Geschichte Palermos aus. Zu den bekanntesten Ausstellungsstücken zählen die Statuen der vergessenen Stadt Selinunte.

​Adresse: Piazza Olivella 24​Telefon: +39 091 611 6805
Teatro Massimo

Eines der größten Theater Europas (7.730 qm), ein neoklassizistisches Meisterstück mit dessen Bau Giovanni Battista Basile bereits 1875 begonnen hat. Sein Sohn, Ernesto, stellt das Theater dann 1897 fertig. Das Theater wurde erst kürzlich von Grund auf renoviert und stellt heute lyrischen Tempel Palermos dar. Hier wird auch die offizielle Opern- und Ballettsaison der Stadt aufgeführt.

​Adresse: Piazza G. Verdi​Telefon: +39 091 605 3111​Website: www.teatromassimo.it
Palazzo dei Normanni

Der Palazzo die Normanni wurde 1130 aus Anlass der Krönung König Roger II. erbaut. Er gehört eindeutig zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Palermos. Der Palazzo ist mit einer Vielzahl von byzantinischen Mosaiken ausgeschmückt (die denen der Kirche von Martorana und der Kathedrale von Monreale ähneln) und stellt ein Symbol der politischen und kulturellen Vereinigung der Normannen dar.

​Adresse: Piazza Indipendenza​Telefon: +39 091 705 1111
Monreale

Dieses kleine Städtchen mit 30.000 Einwohnern liegt in den Bergen im Südwesten von Palermo. Seine postkartenschönen Aussichten werden nur noch von der normannischen Kathedrale di Monreale übertroffen, Italiens größtes Gebäude aus dem Mittelalter: 6.000 qm byzantinische Kunst vereint unter einem einzigen Dach.

Die Kirche Von Santa Caterina

Die sizilianische Küche ist eher rustikal und bietet dennoch eine unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Gerichten. Das liegt vor Allem an den Einflüssen, die die verschiedenen Eroberer der Insel im Laufe der Jahre auf diese Küche genommen haben. So haben z.B. die Araber den Couscous und Rosinen eingeführt, die Spanier herzhafte Chorizos und frittierte Gerichte. Es empfiehlt sich unbedingt, einmal die kleinen Trattorias der einzelnen Stadtviertel auszuprobieren. Aber auch der Markt von La Vucciria ist einen Besuch wert: Hier kann man eine köstliche, frisch gekochte "Rissole" mit Kichererbsen verkosten.
Die Leute in Palermo sind fast genauso eigen mit ihrem Kaffee wie die Römer. Und es macht ihnen auch nichts aus, dafür ein Stück weiter laufen zu müssen. Sie wissen genau, wo es den besten "Granita al caffé" gibt, gefrorenes Eis mit Kaffee und Schlagsahne. Oder die beste Tasse "Gran Caffé" (einem Cappuccino ohne Milch). Im Folgenden stellen wir einige der beliebtesten Kaffeehäuser der Stadt vor.
La Preferita

Nicht nur ein Kaffeehaus, sondern auch ein beliebtes Eiscafé. Probieren Sie einmal das Tartuffo: La Preferitas eigene Version des kalabrischen Schokoladendesserts.

​Adresse: Via Villareale 47
Das Nachtleben in Palermo folgt denselben Mustern, die Ihnen sicher schon aus anderen mediterranen Städten bekannt sind. Viele Treffen werden noch vor dem Abendessen in einer Bar arrangiert, und wenn man dann von der Tafel aufsteht - oft erst gegen Mitternacht - dann kehrt man in die Bars zurück. Die Nachtclubs füllen sich erst in den frühen Morgenstunden. Dank der vielen Studenten der Stadt ist das Nachtleben in Palermo noch sehr lebendig. Die angesagtesten Nachtclubs werden Ihnen sicher gerne von den Bewohnern Palermos empfohlen.
Kursaal Kalhesa

Diese einzigartige Bar ist gleichzeitig auch ein Buchladen, Internetcafé und Fischrestaurant (hervorragende Fischravioli). Sie liegt direkt in einer alten Palazzoruine am Hafen. Hier finden sich vor Allem Jugendliche ein um zu sehen und gesehen zu werden.

​Adresse: Foro Umberto 1​Telefon: +39-091 616 2282​Website: www.kursaalkalhesa.it
Gorky Club

Bekannter Nachtclub in dem oft auch Live-Shows angeboten werden. Gute DJs und lebhaftes Ambiente.

​Adresse: via Ugo La Malfa, 96
Mikalsa

Neu und angesagt. Das Mikasa erhebt den Anspruch "Il primo Bar a Biere della Sicilia" zu sein - Siziliens erste Bierbar. Und wahrscheinlich auch die einzige.

​Adresse: Via Torremuzza 27​Telefon: +39 339 314 6466
La Terrazza

Diese kleine Bar mit einem Innenhof liegt im Garten des Grand Hotel Villa Igeia. Es bietet einen fast kitschig-romantischen Ausblick auf Palermo.

​Adresse: Salita Belmonte 43
Die bekannten italienischen Modemarken von Armani bis Versace findet man um die Viale della Liberta.Handgemachte Produkte erhält man in den unzähligen Boutiquen, die Souvenirs verkaufen. Bei Piccolopunto auf der Via Villareale, 52 werden bestickte sizilianische Bettwäsche und Vorhänge angeboten. Alte Stickereien findet man aber auch in Al Cancellato auf der Via Paolo Paternostro, 82.Palermo bietet eine Reihe von Geschäften, in denen zum Teil sehr kitschige Keramikgegenstände angeboten werden. Elegantere Artikel gibt es am nördlichen Ende der Via Maqueda. Le Cittecotte di Vizzari auf der Corso Vittorio Emanuele 120 verkauft exquisite und von Hand bemalte Modelle der Palazzos und Kirchen Palermos.Wer eher auf Schnäppchenjagd ist oder auf der Suche nach ganz besonderen Einzelstücken, der findet sicher auf den vielen Straßenmärkten etwas. Der größte davon ist sicher La Vucciria. Hauptsächlich findet man hier zwar Lebensmittel, einige der Läden und Stände bieten jedoch auch interessante oder eklektische Artikel an, die gute Mitbringsel darstellen. Achten Sie auf La Vuicciria jedoch unbedingt auf Taschendiebe.
Betrieben von:
Flughafen

Der Internationale Flughafen von Palermo liegt etwa 32 Km von Palermo entfernt. Der Trinacria Express fährt jede Stunde Richtung Stadtzentrum. Die Fahrkarten für die 45 Minuten lange Fahrt kann man direkt im Zug kaufen und kosten €5. Die Busse halten öfter (auch an einigen Hotels) und so erreicht man Palermo erst nach etwa 50 Minuten. Einzelfahrscheine kann man ebenfalls direkt im Bus erwerben, sie kosten €5.60.

​Website: www.gesap.it​Weitere Informationen: Für weitere Informationen besuchen Sie bitte
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder