Darum wirst du NANTES einfach lieben

Nantes ist eine kreative, moderne und lebendige Stadt. Hier leben viele  Künstler und andere hat sie inspiriert. Dazu gehören auch die Band Beirut und ihr berühmter Song „Nantes“, oder die französische Regisseurin Agnès Varda, die als die Mutter des französischen New Wave Cinemas gilt. Die Straßen der Stadt sind mit Kunstwerken gepflastert, aber Kultur ist nur einer der Gründe, die sechstgrößte Stadt Frankreichs einmal zu besuchen.

 

Nantes liegt zwischen dem Meer und den Bergen und taucht regelmäßig in der Liste der lebenswertesten Städte Frankreichs auf. Die Stadt ist außerdem sehr umweltbewusst, es gibt über 1.000 Hektar Grünflächen mit vielen Parks, Gartenanlagen und Fahrradwegen.

Unbedingt anschauen

Bei einem Besuch in Nantes musst du dir unbedingt das Château des Ducs the Bretagne anschauen. Hier lebte einst Anne de Bretagne, Königin von Frankreich. Heute ist die Burg ein Museum und ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte von Nantes und der Bretagne. Der Zugang zu den Festungsmauern, dem Hof und den meisten Gartenanlagen ist kostenlos. Das Historische Museum von Nantes bringt dir die Geschichte der Stadt näher, darunter auch die Rolle, die Nantes im europäischen Sklavenhandel gespielt hat, ihre einheimische Wirtschaft und den Kolonialhafen.

Jardin des Plantes

Der Jardin des Plantes ist ein familienfreundlicher, interaktiver Park. Im Park befinden sich Fantasy-Kreationen des französischen Künstlers Claude Ponti sowie ein schönes Café, Pflanzen und Gewächshäuser. 

Les Machines de l’Ile

Die Machines de l’Ile gehen weit über alles hinaus, was du dir vorstellen kannst. Fotos und Videos könnten diese Traumwelt, die von Jules Verne geschaffen wurde, niemals richtig widergeben. Der Park basiert auf Leonardo da Vincis mechanischem Universum und der industriellen Vergangenheit von Nantes. In der ehemaligen Werft auf der l´Ile de Nantes steht ein 12 Meter hoher Großer Elephant (auf dem du auch reiten darfst) und das Karussell mit seinen maritimen Motiven weist ganze  35 sich bewegende Meerestiere auf (und dann ist es ganz egal, wie alt du bist: dieser Anblick überwältigt wirklich jeden Besucher).  

Le Lieu Unique

Wenn du die Stadt wirklich erkunden willst, dann musst du unbedingt Le Lieu Unique besichtigen. Das erste, was du bemerken wirst, ist der LU-Turm (1909 erbaut), eines der Wahrzeichen der Stadt. In der berühmten Keksfabrik, die inzwischen in ein kreatives Zentrum verwandelt wurde, befinden sich eine Bar, ein Restaurant, eine Buchhandlung, ein türkisches Bad und eine Kindertagesstätte. Auf dem Veranstaltungskalender des Kunstzentrums stehen das ganze Jahr über Musik, Performancse und zeitgenössische Kunst. Abends füllt sich die Bar mit coolen, schicken Menschen während am Wochenende Djs und Konzerte das Panorama bestimmen. 

Aktivitäten und Freizeitgestaltung

Gönn dir einen Bummel durch das mittelalterliche Stadtviertel oder das Graslin-Viertel im Herzen der Cité des Ducs, wie Nantes gemeinhin genannt wird. In diesen beiden Stadtvierteln findest du unzählige Sehenswürdigkeiten, Kirchen und kreative Boutiquen, in denen Designer-Bekleidung, Möbel und Dekogegenstände angeboten werden. Und wenn dann der kleine Hunger kommt, dann gibt es hier wirklich genug nette Cafés, Bars oder Restaurants, um ihn zu stillen.

Musée d’arts de Nantes

Das Musée d’arts de Nantes ist das größte Museum im Westen Frankreichs. Die umfangreiche Sammlung beherbergt über 12.000 Werke moderner Kunst und einige Meisterstücke der berühmtesten Künstler der Welt, darunter auch Picasso und Monet.

Le Passage Pommeraye

Le Passage Pommeraye mit ihren etwa 50 Boutiquen lädt zu einer Zeitreise (und einen Einkaufsbummel) in das 19. Jahrhundert ein. Einfach wunderschön.

Le Mémorial de l’Abolition de l’Esclavage

Le Mémorial de l’Abolition de l’Esclavage erinnert an den Sklavenhandel in Nantes. 

Le Nid

Le Nid ist eine Bar auf der 32. Etage des Bretagne-Turms und bietet einen 360°-Panoramablick auf die Stadt. Der Künstler Jean Jullien hat hier ein unterhaltsames Ambiente geschaffen, in denen das Thema Vogel vorherrscht. Darunter auch Stühle und Tische, die wie große Eierschalen aussehen und eine riesige, weiße Vogelbar.

Der Grüne Faden

The Green Line

Le Voyage à Nantes hat am Boden der Stadt eine grüne Linie markiert, die entlang der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Nantes führt. Folge einfach dem grünen Faden durch das Zentrum von Nantes und du kommst unweigerlich an einigen sehr interessanten, aber auch an einigen wundersamen Orten vorbei.

Essen und trinken

La Cigale

Im wunderschönen Quartier Graslin eröffnete das Restaurant La Cigale bereits 1895 seine Tore. Mit seinem Art Nouveau-Ambiente wurde es in die Liste der historisch bedeutsamen Monumente aufgenommen. Le Cigale bietet nicht nur eine nicht enden wollende Auswahl an Ornamente, sondern auch köstliche Gerichte der französischen Küche.

Le Bouchon

In einem der ältesten Gebäude der Altstadt von Nantes findest du das Restaurant Le Bouchon. Das Ambiente ist gastfreundlich und im Sommer lädt eine Terrasse zum Verweilen ein. Dieses Restaurant eignet sich auch hervorragend für ein romantisches Date oder einen netten Abend mit reunden. Die kreativen Gerichte der französischen Küche sind hier  très chic. Sie sind aber nicht nur wunderschön, sondern auch ausgesprochen lecker!

La Cantine du Voyage

La Cantine du Voyage wartet mit einem entspannten Ambiente direkt bei den berühmten Les Anneaux auf. Das Selbstbedienungsrestaurant bietet ein festes Menü mit einem Salat als Vorspeise (aus dem eigenen Biogarten direkt neben dem Restaurant, Hühnchen, Kartoffeln und einem Getränk (Wein, Bier oder Saft). Das Ganze kostet um die 11 Euro. Einfach und köstlich.

Le Coin des Crêpes

Traditionelle Crêpes, Galettes und Apfelwein findest du hingegen im Le Coin des Crêpes, einer wunderschönen Crêperie mit einem hervorragenden Service und einer unglaublichen Auswahl. Wenn du wirklich einmal richtig gute Galettes und Crêpes probieren möchtest, die mit hochwertigen, frischen Zutaten zubereitet wurden, dann ist das hier genau dein Lokal! 

Barapom

Du willst dir lieber einen Crêpes-to-go mitnehmen? Dann bist du bei Barapom genau richtig. Die Crêperie serviert hörnchenförmige Crêpes, sodass du deinen Bummel durch Nantes fortsetzen kannst, während du an dieser Köstlichkeit knabberst. Probier dazu einmal eine Breizh Cola, die traditionelle Cola aus der Bretagne.

 

Weitere Optionen und Informationen findest du im Reiseführer „Les Tables de Nantes“ für den Le Voyage à Nantes fast 150 Restaurants in der Umgebung getestet hat www.lestablesdenantes.fr  

Das Weingut von Nantes

Château du Coing de Saint-Fiacre

Wenn du deine Reise wirklich abrunden möchtest, dann empfehle ich dir noch einen Besuch in der Heimat des Muscadet. Erkunde die verborgenen Schätze der Hauptstadt des Muscadet und die 11.500 Hektar Weinberge, die das größte Gebiet im Loiretal bedecken. Auf einigen der Weingütern in der Region werden Führungen angeboten. Im Château du Coing de Saint-Fiacre erzählen dir die erfahrenen Mitabeiter gerne viel Wissenswertes über die Region und den Weinanbau. Der Weinberg erstreckt sich über 45 Hektar und wird von einem wunderschönen Schloss im Italianatestil (15. bis 19. Jh.) gesäumt. 

Unterkunftsmöglichkeiten

Hôtel La Pérouse

Das Viersternehotel La Pérouse ist ein Designhotel mitten im Herzen von Nantes. Das avantgardistische Gebäude wurde 1993 von den beiden in Nantes geborenen Architekten Barto + Barto eingeweiht und wurde mehrfach ausgezeichnet. Die Zimmer sind modern eingerichtet (und 2016 von Grund auf renoviert wurden). Das Frühstück wird mit regionalen Produkten zubereitet und du kannst es entweder im Frühstücksraum oder auch in deinem Zimmer einnehmen. Das kostet dich keinen Cent extra.

OKKO Hotel

Das Hotel OKKO ist ein komfortables, modernes und gemütliches Viersternehotel und liegt nur eine Steinwurf vom Château des Ducs de Bretagne entfernt. Nach visionären Entwürfen von Olivier Devys von Patrick Norguet erbaut wartet das Hotel OKO mit einem wunderschönen Lounge-Bereich aus, in dem sich besonders Geschäftsleute wohl fühlen. Abends spendiert das Hotel einen kostenlosen Drink und eine kleine Auswahl französischer Häppchen.

Pass Nantes

Pass Nantes ist eine einfach zu nutzende Stadtkarte, mit der du die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zum besten Preis besuchen kannst. Sie gewährt dir Zugang zu den größten Museen und Sehenswürdigkeiten, kann aber auch für die Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr eingesetzt werden. Die Karte kostet 25 EUR für 24 Stunden, 35 EUR für 48 Stunden und 45 EUR für 72 Stunden. Weitere Informationen findest du unter: www.nantes-tourisme.com

 

Flüge nach Nantes

 

- Bárbara Soares.

SOMMERLICHES UNTERHALTUNGSPROGRAMM?

LE VOYAGE A NANTEs (Jeden Sommer: Juli bis August)

 

Das Ganze Jahr über bietet dir Le Voyage a Nantes ein liebevoll zusammengestelltes, poetisches Street-Art-Event mit 110 permanenten Kunstwerken. Jeden Sommer kommen hier alle Arten von Künstlern, Gärtnern, Köche und DJs zusammen, um dem öffentlichen Raum ihren ganz eigenen Stempel aufzudrücken. Neue Sommerattraktionen werden dem Kulturkalender der Stadt hinzugefügt, sodass Nantes jetzt im Sommer noch lebendiger wird als sonst. Pop-up und permanente Kunstwerke, Ausstellungen, Treffpunkte und unerwartete Treffen gehören dabei einfach dazu. Um keine der bekannteren Sehenswürdigkeiten zu verpassen musst du einfach nur dem grünen Faden am Boden folgen.