Kurztrip nach Bratislava – 3 Gründe, die dafürsprechen

Bratislava – die hübsche slowakische Hauptstadt im Dreiländereck Slowakei-Österreich-Ungarn ist ein beliebtes Städtereiseziel, das sich auch dann lohnt, wenn man nur wenig Zeit hat. Mit etwa 425.000 Einwohnern hat die Stadt eine überschaubare Größe und lässt sich deshalb hervorragend an einem Wochenende erkunden. Überzeuge dich am besten selbst bei einem Kurztrip nach Bratislava. Wir verraten dir 3 Gründe, die für einen Besuch sprechen.

1. Die Lage

Kurztrip nach Bratislava Die Lage
Bild auf iStock: RossHelen

Bratislava liegt im Herzen von Europa und ist deshalb von Deutschland aus ganz einfach zu erreichen. Ob mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug. Je nachdem, von wo aus du anreist, bist du kurze Zeit später bereits in der slowakischen Hauptstadt. Bratislava hat einen eigenen Flughafen, kann alternativ jedoch auch über den Flughafen Wien erreicht werden (nur 40 Minuten mit dem Auto bis Bratislava).

2. Die Preise

Kurztrip nach Bratislava Die Preise
Bild auf iStock: hanohiki

Die Slowakei und ihre Hauptstadt sind vor allem für Touristen aus den deutschsprachigen Ländern recht erschwinglich. Du wirst vor Ort schnell feststellen, dass die Preise für ein gutes Essen im Restaurant, ein Glas Wein in der schicken Bar oder ein Cappuccino während einer kleinen Sightseeing-Pause deutlich weniger kosten als zuhause. Auch die Unterkünfte sind preiswerter. Eine Nacht in einem 4-Sterne-Hotel kann man, mit ein bisschen Glück, bereits ab 70 Euro buchen. Selbst mit kleinem Geldbeutel, kannst du auf deinem Kurztrip nach Bratislava also recht angenehm leben.

3. Die Sehenswürdigkeiten

Kurztrip nach Bratislava Die Sehenswürdigkeiten
Bild auf iStock: uchar

Das Beste in Bratislava sind jedoch all die Sehenswürdigkeiten, die die Stadt bietet. Da alles recht nah beieinander liegt, lassen diese sich hervorragend zu Fuß erkunden. Das ist einer der wichtigsten Gründe, weshalb ein Kurztrip nach Bratislava einfach eine gute Idee ist, wenn man wenig Zeit hat.

  • Altstadt: Besonders sehenswert ist die Altstadt von Bratislava. Pittoreske historische Bauen in bunten Farben sind hier charakteristisch und verleihen der Altstadt einen nostalgischen Zauber. Spaziere unbedingt durch das Michaelertor aus dem 14. Jahrhundert, lasse dich bis zum Hauptplatz mit dem Rolandbrunnen treiben und lasse dir auch das Alte Rathaus und den Primatialpalast nicht entgehen. Da Bratislava eine Musikstadt ist, kannst du hier auch auf den Spuren von Mozart, Beethoven und Liszt wandeln, die einst viel Zeit in der Stadt verbracht haben und deren Spuren auch heute noch vielerorts erkennbar sind und besichtigt werden können. Im westlichen Teil der Altstadt liegt zudem der Martinsdom, der als Krönungskirche der ungarischen Könige gilt. Eine weitere Kirche, die bei einem Kurztrip nach Bratislava unbedingt auf die To-Do-Liste gehört, ist die Blaue Kirche, oder offiziell auch St. Elisabeth Kirche genannt. Sie liegt etwas abseits und zeichnet sich vor allem durch das zarte Blaue aus, das außen, wie auch innen, die dominierende Farbe ist.
  • Burg Bratislava: Die Burg ist ohne Zweifel das Wahrzeichen der Stadt. Sie liegt auf einem Hügel nicht weit von der Altstadt entfernt und ist schon von Weitem sichtbar, wenn man auf die Stadt zufährt. Fast scheint es, als würde sie über der Stadt wachen. Die Burg kann zu Fuß von der Altstadt erreicht werden, alternativ fährt auch ein Bus. Erstmalig erwähnt wurde die Burg im Jahr 805. Später brannte sie schließlich vollständig ab und wurde erst in den 1960er Jahren wiederaufgebaut. Die Burg wirkt majestätisch, ohne zu prunkvoll zu wirken. Besonders beeindruckend ist ihr Anblick nachts, wenn sie beleuchtet wird.
  • Ufo-Aussichtsturm und Brücke des slowakischen Nationalaufstands: Der Ufo-Aussichtsturm ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Seinen Namen verdankt er seiner außergewöhnlichen Bauform, die an ein Ufo erinnert. Mit dem Aufzug geht es innerhalb von 45 Sekunden bis ganz nach oben auf eine Höhe von 95 Meter. Dort erwarten einen nicht nur eine fantastische Aussicht auf die Stadt, sondern auch eine Bar und ein Restaurant. Der Turm dient gleichzeitig als Stabilisator für die Brücke des slowakischen Nationalaufstands, die zum gegenüberliegenden Donauufer führt. Turm und Brücke wurden beide 1972 eröffnet. 2001 wurde die Brücke sogar zum Bauwerk des Jahrhunderts ernannt.

Lasse dich bei einem Kurztrip nach Bratislava von der slowakischen Hauptstadt und ihrem Charme überzeugen. Denn Hand aufs Herz: Nicht immer muss man in die Ferne schweifen, um eine schöne Reise zu erleben. Schlendere durch die pittoresken Gassen von Bratislava, genieße die nostalgische Atmosphäre, die deftige slowakische Küche und die Freundlichkeit der Einheimischen, um letztendlich voller positiver Eindrücke und Inspirationen zurückzukehren nachhause.

 

Flüge nach Bratislava