Merkwürdige Traditionen zur Osterzeit

Vier ganze Feiertage und eine Entschuldigung, unglaubliche Mengen an Schokoladeneiern zu essen? Nun, wer würde das nicht sofort unterschreiben?!

 

Das Osterfest wird in Europa auf ganz unterschiedliche Art und Weise gefeiert und die Mischung alter und neuer Traditionen beherbergt auch den einen oder anderen für uns eher bizarr anmutenden Brauch. Peitschen in der Tschechischen Republik? Mordszenarien in Norwegen? Hier stellen wir dir einige der interessantesten Traditionen rund um Ostern vor.

Die Osterpeitsche – Tschechische Republik und Slowakei

Dabei handelt es sich um einen Brauch, den man auch als etwas sexistisch einstufen könnte, aber vermutlich ist er einfach nur unglaublich alt. In der Tschechischen Republik und in der Slowakei feiern die Einheimischen Ostern, indem sie lange Weiden zu Peitschen flechten. Die dünnen Zweige stehen für Jugend, Stärke und eiserne Gesundheit. Normalerweise sind es die Jungen, die diese Peitschen flechten und dann am Ostermontag damit herumlaufen, um den Mädchen einen kleinen Klaps damit zu verpassen, um sie „gesund“ zu erhalten. Die Mädchen müssen dann natürlich die Jungs zu einem speziell dekorierten Osterei und einer Kleinigkeit zu essen einladen. Irgendwas sagt mir, dass dieser Brauch mit Sicherheit von einem Mann erfunden wurde ...

 

Flüge in die Tschechische Republik und die Slowakei

Werwiewaswo – Norwegen

Und es wird noch seltsamer.

Ganz Norwegen kommt Ostern zusammen, um eine Krimijagd zu veranstalten. Da das gesamte Land normalerweise frei bekommt und auch die Läden für ganze fünf Werktage geschlossen bleiben zeigen die Fernsehsender rund um die Uhr Krimis, viele Norweger lesen Krimis und sogar auf dem Milchkartons werden Mini-Krimis gedruckt, ein Phänomen, das als Påskekrimmen bekannt ist. Aber warum ausgerechnet ein Krimi zu Ostern? Woher kommt diese Tradition? Nun, das bleibt wohl ein Rätsel, das noch zu lösen ist ...

 

Flüge nach Norwegen

Tanzen verboten – Deutschland

Heb dir die guten Moves für den Samstag auf. Gif auf GIPHY

Dir ist am Karfreitag danach, das Tanzbein zu schwingen? Nun, in 13 der 16 Bundesstaaten wird daraus wohl nichts. Da der Karfreitag im Christlichen Kalender ein Trauertag ist, schließen alle Kneipen, Clubs und Live-Musik-Veranstalter am Freitag vor dem Ostersonntag. Wer dennoch seine Türen öffnet wird mit bis zu 1000 € Geldstrafe belangt. Selbst das liberale, multikulturelle Berlin achtet diese mittelalterliche Tradition und die Clubs schließen am Karfreitag von 4 Uhr morgens bis 21 Uhr abends …

 

Flüge nach Deutschland

Nasser Montag – Bulgarien

Warum dürfen es zur Abwechslung nicht einfach mal Blumen sein?

Noch mehr Scherze auf Kosten der Mädels? Jungs, muss das wirklich sein? Das hier ist eine weitere Tradition im Sinne von „was nicht härtet tötet ab“.  Ja, klar. Wenn man Mädchen in die Badewanne taucht oder ganze Eimer Wasser über unseren Köpfen ausleert ist eine wunderbare Art und Weise, unser jugendliches Aussehen zu bewahren. Und wieder heißt es (wenn wir dann völlig durchnässt und durchgefroren dastehen) Eier, Essen und Wodka für die Jungs bereitzustellen, die normalerweise genau die Mädchen übergießen, in die sie sich verguckt haben. Ich warne euch, Männer: Der Weg zu MEINEM Herz führt nicht über völlig durchnässte, eiskalte Klamotten!

 

Flüge nach Bulgarien

Lammpasteten – Polen

Fakt: Die traditionellen Osterpasteten Baranek Wielkanocny sehen genauso süß aus, wie sie aussehen.

Heißwecken mit Kreuzsymbol und Schokoladeneier in allen Ehren: Es gibt sicher eine Menge anderer, köstlicher Osterkulinaria in ganz Europa - aber keine davon ist süßer als das polnische Osterlamm oder Baranek Wielkanocny. Da Ostern zu Beginn des europäischen Frühjahrs gefeiert wird, wenn gerade die neuen Lämmer ihre ersten staksigen Schritte ausprobieren, werden die Babyschafe auch gleich zum Symbol dieser Jahreszeit. Warum dann nicht gleich einen Kuchen draus machen, richtig? Normalerweise besteht dieses Lamm aus einem Rührteig, der in einer speziellen Form gebacken wird. Die Kuchen sehen dann aus wie ein kleines Lamm, das friedlich auf Ostergras ruht (und ist mindestens so lecker und mit Sicherheit tierfreundlicher, als das echte Lamm zu servieren!). Die Lammwolle wird mit Buttercreme nachgebildet, Augen und Nase mit Rosinen. Das „Gras“ besteht aus mit Lebensmittelfarben gefärbten Kokosnussflocken. Traditionell wird dieses Lamm nach dem Osteressen verspeist und ist oft die erste Süßigkeit für alle, die während der Fastenzeit 40 Tage lang keinen Zucker gegessen haben.

 

Flüge nach Polen

 

- Mathilda Edwards