Urlaub auf den Azoren – 5 Gründe für eine Reise nach Terceira

Urlaub auf den Azoren ist ein Urlaub fernab vom Massentourismus inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft. Die portugiesischen Inseln liegen etwa 1.370 Kilometer vom europäischen Festland entfernt mitten im Atlantik. Die Azoren bestehen aus insgesamt neun Inseln und sind der westlichste Punkt Europas. Neben der Insel Terceira, um die es in diesem Artikel geht, gibt es auch noch die Inseln São Miguel, Pico, Flores, Faial, São Jorge, Santa Maria, Corvo und Graciosa.

 

Die Azoren sind weit entfernt davon ein typisches Reiseziel zu sein. Wer Urlaub auf den Azoren macht, liebt naturbelassene und spektakuläre Landschaften, von denen es hier mehr als genug zu entdecken gibt. Sehr beeindruckend zeigt sich auch der Atlantik, der sich oft mit tosenden Wellen und durch Winde bemerkbar macht.

 

Meinen Urlaub auf den Azoren verbrachte ich auf Terceira. Die Insel hat 56.000 Einwohner. Mit einer Länge von 29 Kilometern und einer Breite von 17,5 Kilometer ist sie recht beschaulich. Bei einem Urlaub auf den Azoren, und im Speziellen auf Terceira, gibt es dennoch einiges zu erleben. In diesem Artikel verrate ich dir 5 Gründe für eine Reise nach Terceira.

1. Terceiras Hauptstadt Angra do Heroismo entdecken

Urlaub auf den Azoren  Terceiras Hauptstadt Angra do Heroismo entdecken
Bild auf iStock: sack

Im Süden der Insel liegt die Hauptstadt Angra do Heroismo, dessen Altstadt seit den achtziger Jahren UNESCO-Weltkulturerbe ist. Die Stadt verströmt mit ihren bunten Häuserfassaden und pittoresken Gassen einen Charme, der am besten bei einem Spaziergang erlebt werden kann. Charakteristisch sind die kleinen Kapellen, die dem Heiligen Geist gewidmet sind und durch ihre bunten Farben und aufwendigen Dekorierungen ins Auge fallen. Dein Spaziergang durch Angra do Heroismo sollte dich im Idealfall irgendwann auch zum Hafen führen, der ein beliebtes Fotomotiv ist.

2. Schwimmen in Terceiras Naturpools

Urlaub auf den Azoren  Schwimmen in Terceiras Naturpools
Bild auf iStock: percds

Ein außergewöhnliches Badevergnügen kannst du in Biscoitos erleben. Dort stehen Einheimischen und Besuchern Naturpools zur Verfügung, die ein Bad im recht stürmischen Atlantik ermöglichen. Umgeben vom peitschenden Meer kannst du dich gut geschützt durch schwarze Steine und Felsen im Wasser bewegen ohne Angst haben zu müssen, ins offene Meer hinausgespült zu werden.

3. Hinabsteigen in Terceiras erloschenen Vulkan

Urlaub auf den Azoren Hinabsteigen in Terceiras erloschenen Vulkan
Bild auf iStock: Dentus

Bei einem Urlaub auf Terceira darfst du dir den Vulkan Algar do Carvão nicht entgehen lassen. Dieser längst erloschene Vulkan hat die einzige begehbare Magmakammer der Welt. Hört sich unglaublich an? So fühlt es sich tatsächlich auch an, wenn man durch einen schräg nach unten gebauten Tunnel vom Besucherzentrum direkt mitten in die Magmakammer läuft und bei einem Blick nach oben feststellt, dass man von innen durch den Vulkanschlot in den Himmel blickt. Ein wahnsinnig eindrucksvolles Erlebnis!

4. Wandern auf dem Monte Brasil

Urlaub auf den Azoren  Wandern auf dem Monte Brasil
Bild auf iStock: eyewave

Wanderer kommen in Terceira voll auf ihre Kosten. Was gibt es Schöneres als die einzigartige Natur der Azoren bei ausgedehnten Wanderungen zu entdecken? Der Monte Brasil eignet sich hervorragend für Unternehmungen dieser Art. Der Berg hat eine Höhe von 205 Metern und entstand bei einer Vulkaneruption. Den Krater kann man heute noch sehen, wenn man beim Wandern die Augen offenhält. Die sattgrüne Natur auf dem Berg in Verbindung mit zahlreichen Aussichtspunkten macht diese Entdeckungstour auf dem Hausberg von Terceira zu einer ganz besonderen Unternehmung.

5. Die köstliche azorische Küche kosten

Urlaub auf den Azoren Die köstliche azorische Küche kosten
Bild auf iStock: lfgalvao

Die Azoren sind berühmt für ihre Küche. Bedingt durch die Lage der Inseln im Atlantik, spielt Fisch natürlich eine große Rolle. Doch auch Fleisch ist ein wichtiges Thema, wenn es um Kulinarik geht. Schließlich ist die Insel durch Landwirtschaft geprägt. Typisch sind zum Beispiel der Rindfleischeintopf Alcatra, die Napfschnecken Lapas und die Sopa de Mar. Letztere wird in einem ausgehöhlten Laib Brot serviert.

 

 

Die Azoren sind von Deutschland aus in etwas viereinhalb Stunden mit dem Flugzeug zu erreichen. Das Klima ist mild. Im Sommer ist es warm, aber nicht zu heiß. Der azorische Winter ähnelt dem deutschen Herbst. Ein Urlaub auf den Azoren ist also das ganze Jahr über möglich. Nichtsdestotrotz sollte man stets auf wechselhaftes Wetter eingestellt sein und seine Planung flexibel gestalten. Was die Preise angeht, so sind die Azoren um einiges günstiger als das europäische Festland. Die Steuern sind auf den Inseln niedriger, sodass du in deinem Urlaub für viele Dinge des alltäglich Lebens deutlich weniger bezahlst.

 

Flüge nach Azoren