Athen ist die Heimat der Göttinnen und Götter, die Geburtsstätte der Philosophie und des Hedonismus. Was will man mehr? Buchen Sie einen Flug nach Athen und erleben Sie die historische Atmosphäre selbst. Schlendern Sie am Morgen die malerische Promenade entlang, erkunden Sie während des Tages die wunderschönen antiken Ruinen der Stadt , bestaunen Sie die Akropolis bei Sonnenuntergang und genießen Sie dann in einer der zahlreichen Bars eine Kostprobe der berühmten griechischen Lebensfreude. Fliegen Sie mit Ryanair nach Athen, um den Glanz und das historische Flair Griechenlands zu erleben.
Population
4 Millionen
Währung
1 Euro = 100 cents
Wetterbericht
+23 ... 34°C
Archäologisches Nationalmuseum

Hier sind die spektakulärsten Gegenstände aus dem antiken Griechenland zu sehen. Ein ganzer Saal nimmt die Funde auf, die Schliemann auf Mykonos machte. Auch die berühmten Fresken von Santonini werden hier ausgestellt. Die Sammlung der Kykladen-Idole ist eindrucksvoll und die Keramik sehenswert.

​Adresse: Patission 44, Museio​Telefon: 30-210-8217717, 8217724U-Bahn: Victoria
Akropolis und Umgebung

Der Parthenon, der Tempel der Athene, ist die große Attraktion. Daneben liegt das Erechtheion, bei dem die weiblichen Stützfiguren, die Karyatiden, von Kopien ersetzt werden mussten, weil die Luftverschmutzung schon großen Schaden anrichtete. Das Odeon des Herodes Attikus am Südhang der Akropolis ist ein römisches Theater mit Platz für etwa 5.000 Zuschauer. Hier findet das jährliche Athenfestival mit Ballett- und Musikvorstellungen von Weltklasse statt. Neben Herodes Attikus liegt das Dionysostheater, für dessen Bühne fast alle antiken Tragödien und Komödien geschrieben wurden.

U-Bahn: Acropolis
Agora

War Marktplatz und politisches Zentrum. Dominiert wird die Agora von der Stoa des Attalus und dem Theseion (Hefaisteion), der dem Gott der Schmiedekunst und dem Helden Theseus geweiht ist.

​Adresse: MonastirakiU-Bahn: Monastiraki
Benaki

Historisches Museum mit einer Vielzahl von Gegenständen, die aus der Zeit zwischen Steinzeit und dem Befreiungskrieg gegen die Türken stammen. Im Anbau finden oft interessante Nebenausstellungen statt. Preis € 6, verschiedene Rabatte möglich.

​Adresse: Koumbari 1/Vas. Sofias, Kolonaki​Telefon: +30-210-367 1000​Website: www.benaki.grU-Bahn: Evangelismos
Die alten Handwerkerunterkünfte des Stadtteils Psyrri wurden zu modernen griechischen Restaurants und Cafés umgebaut, und dieser Ausbautrend setzte sich bis nach Gazi und Rouf fort. Viele Köche kehrten nach Jahren in Australien und Amerika "heim”, hatten noch Großmutters Rezepte im Kopf und waren entsetzt über die Menüs, die man inzwischen dem Tourismus angeglichen hatte. Es gibt immer noch einfache Tavernen mit Gutem und Billigem, aber die "neue” Küche Griechenlands erntet alle Lorbeeren.
To Kioupi

Traditionsreiche Taverne, mitten zwischen den vielen Trendcafés. Eine Treppe tiefer deutet man an der Theke auf das, was man haben möchte. Vernünftige Preise und ein totaler Kontrast zum Leben auf dem Kolonaki-Platz, der genau darüber liegt.

​Adresse: Plateia Kolonakiou 4, Kolonaki​Telefon: +30-210-2614033
Platanos

Favorit hinter dem Turm der Winde, der schon lange dabei ist und klassische griechische Hausmannskost serviert. Alte Stammgäste, heute aber auch von vielen Touristen besucht, die bis hierher vordringen.

​Adresse: Diogenous 4, Plaka​Telefon: +30-210-3220666
Psaras

Zentral belegene Fischertaverne - schon seit 1898 an dieser Stelle. Bilder des Plakamalers Savakis hängen an den nackten Steinwänden und die Tische stehen auf den Treppenabsätzen der Gasse, die sich nach oben und unten windet.

​Adresse: Erechtheos 16/Erotokritou, Plaka​Telefon: +30-210-3218733
To Kati Allo

Einfache Familientaverne in der Nähe vom Akropolismuseum. Stammkneipe im wahrsten Sinne des Wortes. Manchmal bis 3 oder 4 Uhr morgens auf, wenn die Kellner nach dem Dienst zum Essen kommen.

​Adresse: Chatsichristou 12, Makroyanni​Telefon: +30-210-9223071
Spondi

Athens und vielleicht sogar Griechenlands beste Kneipe – das meinen viele. Der französische Koch (2 Sterne) hat das Menü komponiert und den Weinkeller berühmt gemacht. Einfachheit ist der Ehrenbegriff dieses Lokals, das schon viele Jahre alle nur möglichen Preise erhält.

​Adresse: Pyrronos 5, Pangrati​Telefon: +30-210-7520658​Website: www.spondi.gr
Taverna Tou Psyrri

Rechteckiges Lokal mit alten Fotografien an den Wänden, meist vollbesetzt, in dem die Gäste sich großzügige Portionen griechischer Hausmannskost schmecken lassen. Es gibt aber auch die leckeren Meze, die kleinen Köstlichkeiten, die man mit Wein vom Fass hinunterspült.

​Adresse: Aischylou 12, Plateia Iroon, Psyrri​Telefon: +30-210-3214923
To Zeidoron

Dieses Mezedopoleio serviert unglaublich leckere Kleingerichte und liegt in einer stark frequentierten Ecke von Psyrris. Auch die Kneipe ist wegen ihrer gemütlichen Atmosphäre immer gut besucht.

​Adresse: Agion Anagyron 17/Taki 10, Psyrri​Telefon: +30-210-3215368
Taverna Xinos

Musiktaverne, die ein Qualitätszertifikat verdient hätte! Charmant klappriger Bau im Hinterhof mit phantastischen Wandmalereien, genauso windschief wie die auftretenden Musiker. Jedoch alles unverfälscht bis ins Detail, genaus so wie die Hausmannskost, die man hier serviert.

​Adresse: Geronda 4, Plaka
Stoa O Varreli

Um hineinzugelangen, passiert man erst ein Tor mit Holz- und Mehlsäcken, geht auf ein enormen Vogelkäfig zu und hinein in eine überbaute Arkade, in der früher Wein vom Fass verkauft wurde. Hier wird sogar der gekochte Blumenkohl zu einer wahren Delikatesse!

​Adresse: Euripidou 63, Monastiraki​Telefon: +30-210-3251513
Die Athener sitzen mit Genuss im Kafeneion bei griechischem Kaffee oder Frappé, dem Eiskaffee. Neue Trends wie Cafe Latte und Cappuccino sind jedoch stark auf dem Vormarsch.
Plaka

Rund um den zentralen Markt in Plaka liegt eine ganz Reihe sich ähnelnder Cafés. Hier kann man seinen Frappé genießen, die Zeitung lesen und die Leute betrachten.

​Adresse: Kydathineon
Caffé Peros

Zentraler Punkt des Kolonakimarkts. Früher oder später kommt jeder hier vorbei. Die besseren Damen und Herren nehmen hier ihren Kaffee unter dem Baldachin. Rund um die Uhr geöffnet.

​Adresse: Plateia Kolonakiou, Kolonaki
Dacapo

Wenn Peros vornehm ist, dann ist Da Capo trendig! In dem kleinen Lokal trifft sich die jüngere Schickeria nach dem Einkaufen - oder bevor die Nacht erst richtig beginnt.

​Adresse: Plateia Kolonakiou, Kolonaki
Athen ist keine typische Stadt der Bars. Man begibt sich in die großen internationalen Hotels. Dagegen gibt es eine Menge von typischen Bar-Café-Kombinationen, die alle Getränke ausschenken. Dies jedoch oft in Verbindung mit Speisen - es ist eine griechische Sitte, zum Alkohol stets etwas zu sich zu nehmen. Im Sommer zieht das Nachtleben hinaus nach Glyfada und Vouliagmenis an die Küste.
Grand Bretagne

Die Bar dieses ehrwürdigen Hotelklassikers atmet das echte, vornehme Ambiente der vorigen Jahrhundertwende. Nach einer durchgreifenden Renovierung wurde sie erneut zu einem der zentralen Treffpunkte in Athen.

​Adresse: Syntagmatorget
De Lux

Gleich unterhalb des Akropolismuseums. Hierher strömen die Medienleute und hier kann man auch essen.

​Adresse: Falirou 15, Makroyanni
Psyrri, Gazi, Rouf

Hinter Monastiraki haben sich überall Vergnügungsviertel mit Kneipen, Bars und Klubs entwickelt. Hier kann die Nacht unendlich lang werden. Fragen Sie nach dem Astron, Taki 3, oder dem Bee.

​Adresse: Miaouli & Themidos
Exarchia

Dieses Viertel mit der Technischen Hochschule hat einen ziemlich anarchistischen Ruf. Hier liegen Rockklubs wie der An, Solomon 13, und der Rodon, Marni 24.

Als beste Shoppingstraßen gelten Voukourestiou, Patriarhou Ioakim, Skoufa, Tsakalof, Kanari sowie die Seitenstraßen überall in Kolonaki. Markenkleidung, teure Modeboutiques und Juwelierläden. Schlendern Sie durch das Emporiko Centro, eine exklusive Galerie auf mehreren Etagen. Gold, Krawatten, Uhren, Brillen und ein Gucci-Laden. Im Viertel gibt es auch das Old Athens, ein Schuh- und Taschengeschäft mit dem Flair der Sechziger, als die Damen noch Handschuhe und Perlen à la Jackie O und Maria Callas trugen. Der Besitzer war Moderedakteur, bevor er sich selbstständig machte, um den griechischen handgefertigten Accessoires erneut auf die Sprünge zu helfen.Die Einkaufsstraße Ermou hat sich hauptsächlich auf Schuhe spezialisiert, aber auch in der Mitropoleos reihen sich von Syntagma bis hinunter nach Monastiraki Läden mit Schuhen und Handtaschen aneinander. Hier liegt auch die Markthalle, die ein ganzes Viertel einnimmt – und mittendrin ist der Fischmarkt. Metzger- und Gewürzläden liegen überall verstreut. Auch gibt es in und außerhalb der Markthalle ein Anzahl einfacher, aber guter Stellen, wo man essen kann. Genau wie man die Zwiebelsuppe in den Pariser Hallen isst, nimmt man hier die Patsa zu sich, eine Suppe aus Eingeweiden, um die Wirkung des Ouzos zu mildern.
Flughafen

Eleftherios Venizelos liegt in Sparta, 33 km südöstlich von Athen. Das Taxi in die Stadt kostet € 20-30, abhängig von der Anzahl Koffer und der Landezeit. Die Fahrt mit dem Flughafenbus nach Syntagma dauert eine knappe Stunde und kostet € 2,90. Die Metro fährt bis zum Zentrum und kostet € 8. Nach Syntagma dauert es 27 Minuten und nach Piräus 60 Minuten.

​Telefon: +30-210-3530000​Website: www.aia.gr
Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß unserer Cookie-Bestimmungen zu
Es gibt ein kleines Problem
Bitte aktualisieren Sie die Seite oder versuchen Sie es später wieder